Presseaussendungen

In der untenstehenden Liste finden Sie unsere aktuellen Presseaussendungen. Weiterführende Informationen zu den Themen finden Sie am Ende der Pressetexte.

Bildmaterial
Verlinkungen zu passendem Bildmaterial finden Sie ebenfalls in den Pressetexten oder unter Pressefotos. Die Bilder können unter der Angabe des Copyrights kostenlos genutzt werden.

Presseverteiler
Gerne schicken wir Ihnen unsere Presseaussendungen auch per E-Mail zu. Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden wollen, bitte schreiben Sie ein kurzes E-Mail an presse@suedwind.at.

Kontakt
Bei Fragen wenden Sie sich an presse@suedwind.at oder kontaktieren Sie das Kommunikationsteam von Südwind.

Öko-faire Mode. Ein Trend zieht Innsbruck in seinen Bann

Innsbruck, 17. Mai 2018 – Individuell, elegant, bequem oder „mitwachsend“: öko-faire Kleidung ist vielseitig und liegt im Trend. Labels die sich bereits der Nachhaltigkeit verschrieben haben, zeigt die erste Tiroler Nachhaltigkeitsmesse „ÖKO FAIR“ von 31. August bis 2. September 2018. Neben Bekleidung umfasst die Verkaufs- und Informationsmesse auch die Bereiche Ernährung, Lifestyle, Outdoor und Tourismus.

Mehr erfahren

Russland und die WM 2018. Spiel für Menschenrechte!?

Einladung zum Interviewtermin am Mi., 23. Mai 2018 // 17:00-18:30 // Wien

Vier Jahre nach den Olympischen Spielen in Sotschi findet in Russland mit der WM 2018 das nächste Sportgroßereignis statt. Das Gastgeberland möchte sich mit einem erfolgreichen Turnier in einem positiven Licht präsentieren. Die österreichische Initiative „OUR GAME – Unser Spiel für Menschenrechte“ macht auf Diskriminierung, Ausgrenzung und Ausbeutung im Vorfeld und bei der Austragung der WM 2018 aufmerksam und lässt Sportler, Wissenschaftler und Experten zu Wort kommen.

Mehr erfahren

My Revolution - Visionen und Forderungen von Wiener Jugendlichen

Wien, 9. Mai 2018 – Bei der gestrigen Jugendkonferenz „My Revolution“  am 8. Mai 2018 in der VHS Brigittenau tauschten sich über 30 Wiener Jugendliche über ihre Visionen einer gerechteren Welt aus und formulierten gemeinsam Forderungen an die Politik.

Mehr erfahren

Turn around H&M - Schwedischer Modekonzern setzt weiter auf Ausbeutung

Die Clean Clothes Kampagne erinnert anlässlich H&M’s Jahreshauptversammlung am 8. Mai 2018 an das Versprechen des Modekonzerns NäherInnen bis 2018 einen existenzsichernden Lohn zu bezahlen.

Wien, 7. Mai 2018 – 2013 kündigte der schwedische Modekonzern an, dass 850.000 ArbeiterInnen in ihren Zulieferfabriken bis 2018 ein existenzsichernder Lohn bezahlt werde. „In einer vollmundigen PR Aktion hat sich H&M vor fünf Jahren damit sein öffentliches Image aufpoliert. Wie sich nun herausstellt ist außer leeren Worten nicht viel davon übrig geblieben“, resümiert Gertrude Klaffenböck von der Clean Clothes Kampagne, einer weltweiten Koalition für faire Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie. Selbst nach H&M’s eigenen Zahlen bekamen NäherInnen 2017 nur einen Bruchteil eines Existenzlohns. Für Bangladesch gibt H&M einen monatlichen Durchschnittlohn von 95 USD an. Ein Existenzlohn müsste nach Berechnungen der Asia Floor Wage Alliance mit 448 USD fast fünfmal so hoch sein. Im indischen Bangalore gehen die ArbeiterInnen den H&M-Daten zufolge am Monatsende im Durchschnitt mit 133 USD nach Hause. Das liegt gerade mal 9 USD über dem gesetzlichen Mindestlohn. Ein existenzsichernder Lohn würde laut der Asia Floor Wage Alliance 335 USD sein.

Mehr erfahren

"Die Katze im Sack kaufen?!"

Stadtrundgang zum Thema Ethischer Konsum für Jugendliche in Wörgl und Imst 
Bis Sommer bei Südwind Tirol buchbar!
 

Wie kann ich jungen Menschen globale Zusammenhänge anschaulich und mit lokalem Bezug erklären? Wo lässt es sich in Imst fair shoppen? Was passiert mit alter Kleidung in Wörgl? 
Bei den Südwind Stadtrundgängen in Wörgl und Imst erfahren Schulklassen und Jugendgruppen mehr über die globalen Hintergründe unserer bunten Warenwelt. An verschiedenen Stationen in der Innenstadt wird alltäglichen Produkten wie Smartphones, Bekleidung oder Lebensmitteln interaktiv auf den Grund gegangen. Herzstück des Rundgangs sind die alternativen Handlungsmöglichkeiten: Begleitet von geschulten ReferentInnen werden Geschäfte und Initiativen des Ethischen Konsums besucht und vorgestellt.

Mehr erfahren

Einladung zur Eröffnung des Kräutergartens

„So duften die Kulturen“: Gärten als Orte der Begegnung von Frauen aus verschiedenen Herkunftsländern

Wann: Do, 26. April 2018, 11:00-13:00 Uhr: Lernmodul „Wie lege ich einen kleinen Garten in der Stadt an?“ aus dem Trainingspaket des Südwind Projekts „Lernort Garten“, 14:30 Uhr: Eröffnung durch Herrn Bezirksvorsteher Marcus Franz

Wo: Arthaberpark, 1100 Wien 

Mehr erfahren

Jahrestag Rana Plaza (24. April) – Für unsere Kleidung soll niemand sein Leben riskieren müssen

Fünf Jahre nach der größten Katastrophe in der Textilindustrie zieht die Clean Clothes Kampagne Bilanz.

Wien, 23. April 2018 – Am Jahrestag der Katastrophe des Gebäude-Einsturzes von Rana Plaza, dem 24. April, appelliert die Clean Clothes Kampagne an österreichische und internationale Bekleidungsunternehmen sicherzustellen, dass NäherInnen ihren Arbeitsplatz täglich gesund und unversehrt wieder verlassen können. Mit Aktionen in ganz Österreich wird an die tausenden Opfer erinnert.

Mehr erfahren

© Ehrenhauser

Zwei philippinische AktivistInnen informieren über die Rohstoffausbeutung in ihrem Land für Smartphones und Tablets und ihr Engagement für eine lebenswerte Umwelt und eine nachhaltige (Bergbau)Kultur

Am 24. April 2018 stehen Rina Libongen und Rolando Larracas in Wien für Interviews zur Verfügung. Interview-Sprache Englisch.

Mit dem Abbau von Rohstoffen für unsere Smartphones, Tablets, und PCs sind wie für ihre Herstellung abertausende ArbeiterInnen in unterschiedlichen Weltregionen beschäftigt. So auch MinenarbeiterInnen auf den Philippinen. Die Philippinen sind reich an Rohstoffen. Einige Mineralvorkommen gehören zu den größten der Welt, wie etwa die Lagerstätte für Gold und Kupfer in Tampakan. Die Regierung vergab die Schürfrechte an internationale Konzerne. Der exzessive Bergbau zerstört die Lebensgrundlage der lokalen Bevölkerung; zurück bleiben vergiftetes Land und kranke Menschen.

Mehr erfahren

Von Migration profitieren: Ansätze der Entwicklungspolitik - Vortrag und Diskussion in Linz

Petra Dannecker, Leiterin des Instituts für Internationale Entwicklung an der Universität Wien, wird am 19.04.2018 um 19 Uhr im Linzer Wissensturm einen Vortrag zu Migration und Entwicklung halten und dabei unter anderem die Ansätze der Entwicklungspolitik beleuchten.

Mehr erfahren

© Clean Clothes Kampagne

Fashion Revolution - Fünfter Jahrestag von Rana Plaza

Für unsere Kleidung sollte niemand sein Leben riskieren müssen, fordert die Clean Clothes Kampagne anlässlich des Jahrestags des Gebäude-Einsturzes von Rana Plaza am 24. April. Mit Aktionen in ganz Österreich wird der Verstorbenen und Hinterbliebenen gedacht und an Bekleidungs-Unternehmen appelliert die Sicherheitsmängel in Fabriken zu beheben.

Mehr erfahren

Südwind Straßenfest 2018 – mit [dunkelbunt] und Café Sanchez. Das größte entwicklungspolitische Szene-Fest Österreichs am 26. Mai 2018

Wir laden Sie herzlich ein und bitten um Ankündigung/Bericht in Ihrem Medium.

Datum: 26. Mai 2018 / 14:00 bis 23:00
Ort: Campus der Universität Wien (Hof 1), Spitalgasse 2, 1090 Wien
Freier Eintritt

Am Samstag den 26. Mai 2018 ist der Campus der Universität Wien (Hof 1) ab 14:00 wieder Schauplatz eines bunten Festes im Zeichen des kulturellen Austauschs und Engagements für eine bessere Welt. Bei internationalen Klängen und Kulinarik aus aller Welt wird gefeiert und getanzt. Zahlreiche NGOs präsentieren ihre Arbeit und öko-faire Einkaufsmöglichkeiten zeigen Konsum-Alternativen auf.

Mehr erfahren

Faire Wochen für mehr Weltbewusstsein

Wiener Neustadt am 10. April 2018 - Südwind Niederösterreich lädt von 15. April bis 30. Mai zu den Fairen Wochen in Niederösterreich ein. Aktionen und Veranstaltungen rund um mehr Weltbewusstsein, Solidarisches Wirtschaften und Fairen Handel bieten Interessierten ein vielfältiges Programm. 

Mehr erfahren

Fairer Genuss im Zug. Ab sofort kann man FAIRTRADE-Kaffee in „vollen“ Zügen genießen

Wien, 5. April 2018 – Über 2.100 Mal wurde die im vergangenen Sommer von Südwind gestartete Petition „Fairen Kaffee auf Schiene bringen“ mit der Forderung nach fairem Kaffee in den ÖBB-Zügen unterzeichnet. Der ÖBB-Vorstand hat dieses Anliegen aufgegriffen.

Mehr erfahren

Der Schoko-Osterhasen-Check 2018 von Südwind und Global 2000 - Die leckeren Oster-Geschenke am Gütesiegel-Prüfstand

Wien, 27. März 2018 – Wie schon in den Jahren davor haben GLOBAL 2000 und Südwind auch dieses Jahr wieder Schoko-Osterhasen unter die Lupe genommen. Diesmal wurde hinterfragt, wie das Angebot in Österreich in punkto Nachhaltigkeit aussieht – was bedeuten und bewirken die verschiedenen Gütesiegel auf den Osterhasen tatsächlich?

Mehr erfahren

Südwind zu Gast im Noosh - Jede Woche ein Blick über den Tellerrand

Mit dem afghanischen Neujahrsfest NOURUZ am 21. März 2018 startet im afghanischen Teehaus und Restaurant Noosh (Zieglergasse 29, 1070 Wien) die Veranstaltungsreihe „Südwind zu Gast im Noosh“. Von März 2018 bis März 2019 organisiert Südwind  jede Woche eine Veranstaltung zu den globalen Herausforderungen unsere Zeit.

Mehr erfahren

Mit Klagen die Kritiker verstummen lassen - Die Clean Clothes Kampagne fordert gemeinsam mit über 100 Organisationen weltweit ein Ende der politischen Verfolgung in Kambodscha und die Rücknahme der Anklage gegen den Arbeitsrechts-Aktivisten Tola Moeun

Wien/Phnom Penh, 13. März 2018 – Veruntreuung lautet die Anklage gegen den kambodschanischen Arbeitsrechts-Aktivisten Tola Moeun, Direktor des Center for Alliance of Labor and Human Rights (CENTRAL). Tola Moeun wird vorgeworfen den Beerdigungs-Fonds des 2014 ermordeten Regierungskritiker Kem Ley veruntreut zu habe. Die Familie von Kem Key bestreitet jedoch, dass Tola Moeun überhaupt Zugang zu dem Fond hatte. Ihm drohen drei Jahre Haft.

Mehr erfahren

Alternativen zu TTIP, CETA & Co: Neue Plattform „Anders Handeln“ startet Breites Bündnis fordert Kurswechsel der EU-Handelspolitik

Wien, 12. März 2018 – TTIP und CETA waren nur der Anfang: Rund 30 ähnliche Abkommen verhandelt die EU-Kommission derzeit im Auftrag der Mitgliedsländer. Trotz des breiten Widerstands enthalten sie die immer gleiche Konzernagenda: Sonderklagerechte für Konzerne, die undemokratische Vor-Abstimmung von Gesetzesvorhaben („regulatorische Zusammenarbeit“), weitere Marktöffnung und die Unumkehrbarkeit von Deregulierungen.

Mehr erfahren

European civil society organizations call for support of the UN Treaty on transnational corporations

Vienna, 8th of March 2018 – In September 2012 over 5 years ago 254 workers lost their lives and another 55 were injured in the Ali Enterprises Fire Inferno in Karachi, Pakistan sewing our clothes we are wearing daily. In April 2013 in an even more tragic catastrophe 1135 mainly women workers were killed and over 2400 injured when the Rana Plaza building collapsed in Dhaka, Bangladesh. Till today the corporations that produced their clothes in these factories could not be held accountable.

read more

Tauschen statt kaufen - Südwind Aktivistinnen informierten über Arbeitsbedingungen in der Textilbranche

Dornbirn. 03. März 2018 – Südwind Aktivistinnen machten in der Dornbirner Innenstadt, mit rollendem Kleiderständer, auf die Arbeitsbedingungen in der Textilbranche aufmerksam und luden PassantInnen zur Kleidertauschparty, am 10. März 2018 im Spielboden ein.

Mehr erfahren

Die Macht der Konzerne stoppen! - Der Film „The Green Lie” dokumentiert Schandtaten internationaler Konzerne und zeigt die Bedeutung der Zivilgesellschaft auf

Linz/Wien, 28. Februar 2018 – Vom Palmölanbau in Indonesien, über den Kohleabbau in Deutschland, bis zur Fleischproduktion in Brasilien – der Dokumentarfilm „The Green Lie“ von Werner Boote zeigt die Vertuschung der Ausbeutung von Mensch und Umwelt durch internationale Konzerne, die von NGOs wie Südwind seit Jahren kritisiert wird. Kinostart in Österreich ist am 9. März 2018, die Reihe Südwind im Kino zeigt den Film bereits am 7. März um 20 Uhr im Moviemento Linz. Beim anschließenden Filmgespräch diskutieren der Regisseur, die Autorin Kathrin Hartmann und FAIRTRADE-Geschäftsführer Hartwig Kirner.

Mehr erfahren

Tatort Apple. Die Menschenrechtsorganisation Südwind kritisiert die Ausbeutung von Menschen durch Elektronik-Konzerne wie u. a. Apple und fordert faire Arbeitsbedingungen

Wien, 24. Februar 2018 – Vor dem neu eröffneten Apple Store in der Wiener Kärntnerstraße 11 warteten bereits am Vormittag hunderte Apple-Fans. Darunter Menschen in weißen Arbeitsoveralls, die wiederholt zusammenbrachen und zu Boden sanken. „Wir zeigen die Schattenseiten der Elektronik-Industrie auf. Viele Arbeiterinnen und Arbeiter, die in Fabriken in China Smartphones, Tablets und Computer für Apple produzieren, sind erschöpft. Sie berichten von 12-Stunden-Schichten sechs Tage die Woche, der Arbeit mit gesundheitsschädlichen Chemikalien ohne ausreichende Schutzkleidung und einem Lohn, der kaum zum Überleben reicht“, sagt Konrad Rehling von der Menschenrechtsorganisation Südwind. „IT-Konzerne wie u. a. Apple profitieren von der Ausbeutung von Menschen. Wir fordern das Gegenteil. Die Menschen sollen von den Konzernen profitieren. Deswegen fordern wir von Apple, die Menschen an ihrem Profit teilhabenzulassen. Ein Mindestlohn von rund 300 Euro im Monat reicht auch in China nicht für ein menschenwürdiges Leben!“

Mehr erfahren

Südwind-Magazin bleibt. Österreichisches Leitmedium für Entwicklungspolitik trotzt Förderstopp mit AbonnentInnen-Zuwachs und neuer Erscheinungsform

Wien, 22. Februar 2018 - Anfang 2017 wurde die Förderung des Südwind-Magazins – das österreichische Magazin für internationale Politik, Kultur und Entwicklung– überraschend eingestellt. Gestärkt durch einen AbonnenntInnen-Zuwachs von 30 Prozent 2017 und einer adaptierten Erscheinungsform für 2018 hat das Südwind-Magazin einen sicheren Weg gefunden weiterzumachen. Das adaptierte Angebot für AbonnentInnen umfasst sechs Print-Ausgaben statt bisher zehn, Zugang zum Online-Archiv und regelmäßige Updates zu aktuellen Themen per E-Mail bzw. auf der Website.

Mehr erfahren

Chicken-Nuggets aus dem Supermarkt: Formfleisch – ja, brasilianisches Gammelfleisch – nein. GLOBAL 2000, Südwind und VKI haben Chicken-Nuggets getestet.

Wien, 21. Februar 2018 - Schädlingsbekämpfungsmittel in Eiern, gepanschtes Hühnerfleisch in Fertigprodukten, antibiotika-resistente Keime in Chicken-Nuggets aus deutschen Supermärkten; die Lebensmittelskandale im vergangenen Jahr haben KonsumentInnen auch in Österreich verunsichert. Aus diesem Anlass haben die Umweltorganisation Global 2000 und die Menschenrechtsorganisation Südwind gemeinsam mit dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) Chicken-Nuggets aus österreichischen Supermärkten unter die Lupe genommen und vor allem Herkunft, Tierhaltung, Fleischverarbeitung und -qualität untersucht.

Mehr erfahren

Ohne Kompromisse: ÖKO FAIR - Die erste Messe für Nachhaltigkeit in Tirol

Innsbruck, 30.1.2018 - Für die erste ÖKO FAIR von 31. August bis 2. September 2018 hat sich die Congress Messe Innsbruck zwei starke Partner an die Seite geholt: Südwind und Klimabündnis Tirol. Inhaltlich setzen die VeranstalterInnen auf ein authentisches, nachhaltiges Angebot.

Mehr erfahren

Faire Elektronik im neuen Südwind-Projekt “Make ICT Fair”

Um die fortschreitende Digitalisierung nachhaltiger zu gestalten, startet Südwind Niederösterreich gemeinsam mit zehn global vernetzten Organisationen eine Kampagne für faire Arbeitsbedingungen in der Elektronik-Industrie. IT-Firmen sollen auf die negativen Auswirkungen bei der Herstellung ihrer Produkte hingewiesen werden und es sollen Lösungsvorschläge vorgelegt werden. Gleichzeitig wird Südwind Städte, Gemeinden und Länder beraten, wie sie bei ihrem Einkauf auf nachhaltige IT-Produkte achten können. 

Mehr erfahren