Presseaussendungen

In der untenstehenden Liste finden Sie unsere aktuellen Presseaussendungen. Weiterführende Informationen zu den Themen finden Sie am Ende der Pressetexte.

Bildmaterial
Verlinkungen zu passendem Bildmaterial finden Sie ebenfalls in den Pressetexten oder unter Pressefotos. Die Bilder können unter der Angabe des Copyrights kostenlos genutzt werden.

Presseverteiler
Gerne schicken wir Ihnen unsere Presseaussendungen auch per E-Mail zu. Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden wollen, bitte schreiben Sie ein kurzes E-Mail an presse@suedwind.at.

Kontakt
Bei Fragen wenden Sie sich an presse@suedwind.at oder kontaktieren Sie das Kommunikationsteam von Südwind.

Der giftige ökologische und soziale Fußabdruck unserer Schuhe

Wien, 14. Dezember 2017 – Clean Clothes Kampagne und GLOBAL 2000 decken negative Auswirkungen der Schuh- und Lederproduktion auf und fordern die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards und mehr Informationen für KonsumentInnen.

Mehr erfahren

Coffee to go, aber bitte bio-fair! Südwind-AktivistInnen besuchten heute Bäckerei-Ketten in Wien und forderten mehr bio-faires Kaffee-Angebot.

Wien, 11. Dezember 2017 - Bäckereien versorgen die Wienerinnen und Wiener längst nicht mehr nur mit Brot und Gebäck, sondern ebenso mit Kaffee für Unterwegs. Die Menschenrechtsorganisation Südwind hat zwölf Bäckerei-Ketten und ihre Kaffees im Hinblick auf ihr bio-faires Angebot untersucht. Der Großteil der Bäckereien schenkt ihren KundInnen weder Kaffee mit Bio- noch mit Fairtrade-Siegel aus. Nur die zwei Ketten Ströck und Gradwohl bieten bio-fairen Coffee to go an. Mit der Forderung „Zeit für fairen Kaffee“ gingen heute Südwind-AktivistInnen auf die Straße. (Bilder der Aktion)

Mehr erfahren

FIFA Fußball-WM Russland 2018 – Unser Spiel für Menschenrechte!

Wien/Moskau, 29. November 2017 – Die Mannschaften, die bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 um den Titel kämpfen, stehen fest. Welche Teams in der Gruppenphase gegeneinander antreten werden, wird am 1. Dezember ausgelost. Aber wie steht es um die Menschenrechte im Austragungsland Russland?           
Die Initiative OUR GAME macht gemeinsam mit dem Menschenrechts-Aktivisten Alexandr Agapov, dem Fußball-Experten Alfred Tatar und der Journalistin und Autorin Susanne Scholl auf Menschen­rechtsverletzungen bei Sportgroßereignissen allgemein und die spezifische Situation in Russland aufmerksam.

Mehr erfahren

H&M verspricht 2018 NäherInnen einen existenzsichernden Lohn. Die Clean Clothes Kampagne erinnert am Jahrestag des Versprechens an die noch ausständige Umsetzung

Heute vor vier Jahren, am 25. November 2013, machte der Modekonzern H&M eine richtungsweisende Ankündigung. Bis 2018 sollen die rund 850.000 für das Unternehmen produzierenden NäherInnen einen existenzsichernden Lohn bekommen.

Mehr erfahren

Gütesiegel für Lebensmittel im Check: Mehr Schein als Sein? Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 und die Menschenrechtsorganisation Südwind haben Gütesiegel für Lebensmittel überprüft

Wien, 23. November 2017 - Gütesiegel wie Fairtrade, UTZ und EU Bio helfen KonsumentInnen bei der Auswahl, aber für welche Standards stehen die unterschiedlichen Gütesiegel? Und was bedeuten sie genau? Zur besseren Orientierung in der zunehmenden „Gütesiegelflut“ veröffentlichen GLOBAL 2000 und Südwind nach eingehenden Überprüfungen nun einen Gütesiegel-Check.

 

Mehr erfahren

Mehr als 200 Besucherinnen und Besucher begaben sich gestern auf die Spur der „Bittersüßen Bohnen“. Der Botanische Garten und Südwind luden zur Sonderausstellung.

Graz, 23.11.2017 - Bei der Ausstellungseröffnung im Botanischen Garten Graz drehte sich gestern alles um die Bohne. In dem wunderbaren Ambiente der Gewächshäuser berichtete Josef Zotter von der Geschichte und Produktion seiner prämierten Zotter-Schokolade.

Mehr erfahren

Die Welt auf meinem Teller. Videoclip von SchülerInnen über nachhaltigen Konsum ist in ganz Österreich zu sehen

Wien, 21. November 2017 – SchülerInnen des BG/BRG Schwechat verfilmten für den Videowettbewerb der Bildungs- und Menschenrechtsorganisation Südwind ihre Gedanken über Hunger, Überfluss und nachhaltige Ernährung. Ihr Gewinner-Clip mit dem Titel „Die Welt auf meinem Teller“ ist ab heute in den öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien, Innsbruck, Linz und Graz zu sehen und wird am Wochenende in Regionalsendern in ganz Österreich gezeigt.

Mehr erfahren

Zeigt uns wer unsere Schuhe macht! Clean Clothes Kampagne fordert: EU muss Schuhunternehmen bei Menschen- und Arbeitsrechten in die Pflicht nehmen

Brüssel/Wien, 20. November 2017 – Anlässlich des Runden Tisches zur Schuh- und Bekleidungsbranche im Europäischen Parlament hat die Clean Clothes Kampagne heute einen verbindlichen Einsatz der EU für die Wahrung von Menschen- und Arbeitsrechten in der Schuh- und Lederbranche gefordert. Den Absichtserklärungen von Kommission, Rat und Parlament der EU in diesem Jahr müssten wirksame Taten folgen. Die Forderungen nach mehr Transparenz und sozialer Verantwortung in der Schuhbranche, die mehr als 13.000 Europäerinnen und Europäer unterzeichnet haben, sollte die Politik ernst und deshalb die Hersteller und Händler von Schuhen und Leder in die Pflicht nehmen.

Mehr erfahren

Opposition unerwünscht

Salzburg, 7. November 2017 – Ein US-Präsident, der die Medien als „Feind des Volkes“ bezeichnet, Repressionen gegen Journalisten und Journalistinnen in der Türkei oder die Ermordung einer Bloggerin in Malta, kritische Stimmen aus der Zivilgesellschaft geraten zunehmend unter Druck. Diese Entwicklung greift Südwind in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg bei den 16. Entwicklungspolitischen Hochschulwochen auf: „Shrinking Spaces - Mehr Raum für globale Zivilgesellschaft!“ lautet der Titel der Veranstaltungsreihe, die vom 6. bis 16. November 2017 stattfindet.  

Mehr erfahren

Kino macht Schule. „Die Zukunft ist besser als ihr Ruf“ im Rahmen der Global Education Week

Krems/Wiener Neustadt am 14. November 2017 – Im Festsaal des BRG Kremszeile kamen mehr als 100 SchülerInnen zusammen, um den österreichischen Dokumentarfilm zu sehen. Im Anschluss an die Eindrücke der Film-Portraits einer optimistischen Zukunftsvision tauschten sich die Jugendlichen mit Co-Regisseurin Teresa Distelberger darüber aus. 

Mehr erfahren

1994- De Geista da Vagonganheit

Wann: Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19:30h
Wo
: AfriPoint, Hofmühlgasse 2, 1060 Wien
OrganisatorInnen: Südwind Wien
Anmeldung
: walter.bauer@suedwind.at

Mehr erfahren

Von Dhaka nach Ybbs

Menschenrechts-Aktivist aus Bangladesch berichtet im Schulzentrum Ybbs über Arbeitsbedingungen in der Schuh- und Bekleidungsindustrie in Bangladesch

Ybbs/ Wiener Neustadt, 13. November – Die Schülerinnen Verena Kupetz, Sandra Mayer, Lydia Baumgartner der BHAK Ybbs verfassen ihre Diplomarbeit zum Thema „Entwicklungen in der Textilindustrie und die daraus resultierenden ökonomischen und ökologischen Auswirkungen“. Zusätzlich zu dieser schriftlichen Arbeit planten die Jugendlichen eine Informationsveranstaltung, um ein breites Publikum über die Missstände in der Bekleidungs- und Schuhindustrie zu informieren.

Mehr erfahren

Tagung: Leave no one behind – Inklusion in der Entwicklungszusammenarbeit

Zeit: Montag, 4. Dezember 2017 16:00 bis 19:30 Uhr
Ort:
Wappensaal, Rathaus, 1010 Wien
Veranstalter:
Stadt Wien in Kooperation mit Südwind
Eintritt frei. Anmeldung unter: wien@suedwind.at oder 01 / 405 55 15 317

Unter dem Motto der SDGs (Nachhaltige Entwicklungsziele der UN) „Leave no one behind“ diskutieren nationale und internationale ExpertInnen bei der Fachtagung über Rahmenbedingungen für ein selbstbestimmtes Leben und über ihre persönlichen Erfahrungen und Herausforderungen von inklusiven Projekten in der EZA.

Interviewmöglichkeit mit den ExpertInnen am Vormittag

Mehr erfahren

Europas Sweatshops. Neuer Bericht der Clean Clothes Kampagne dokumentiert Armutslöhne in der Bekleidungsindustrie Ost- und Südosteuropas.

Viele NäherInnen in der Ukraine verdienen trotz Überstunden gerade den Mindestlohn von 89 Euro im Monat. Ein existenzsichernder Lohn, von dem eine Familie leben kann, müsste fünfmal höher sein (438 Euro). Die Hauptauftraggeber der Schuh- und Modefabriken in Ungarn, Serbien und der Ukraine sind Modekonzerne wie Benetton, Esprit, GEOX, Triumph und Vero Moda. In dem heute veröffentlichten Bericht „Europas Sweatshops“ prangert die Clean Clothes Kampagne schwere Missstände in den Produktionsstätten der Modemarken in Ost- und Südosteuropa an.

Mehr erfahren

Tauschrausch statt Kaufrausch in St. Arbogast // 13.11.2017 // Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast // 17:00

Wir alle haben mehr Kleidung als wir tatsächlich anziehen. Bei der Kleidertauschparty am 13. November 2017 im Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast sollen Kleidungsstücke, die nicht mehr passen oder gefallen neue Besitzerinnen und Besitzer finden. „Wenn viel Neues gekauft wird, wird auch viel produziert – und das oft in Billiglohnländern zu menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen“, sagt Theresa Pils von Südwind Vorarlberg. „Wir laden deswegen zum Kleidertausch, der Ressourcen schont und dennoch neuen Schwung in unsere Kleiderkästen bringt.“

Mehr erfahren

Die iPhone-Sklaven - Weltweiter Aktionstag gegen Menschenrechtsverletzungen in der iPhone-Produktion

Wien/Hong Kong, 2. November 2017 – Anlässlich des Verkaufsstarts von iPhone X am 3. November 2017 machen AktivistInnen weltweit auf Menschenrechtsverletzungen bei der Produktion von Apple-Geräten aufmerksam. In zahlreichen Berichten hat die Organisation SACOM, mit Sitz in Hong Kong, in Apple-Zulieferbetrieben Arbeitsrechtsverletzungen aufgedeckt, wie Löhne weit unter dem Existenzminimum und die Ausbeutung von Jugendlichen.

Mehr erfahren

Linz läuft für Fairness

Der 3. Linzer Fairness Run findet am 22. Oktober 2017 statt, Start ist beim Lentos Kunstmuseum. Beim Fairness Check-Stand können LäuferInnen und ZuschauerInnen mehr über die Produktionsbedingungen ihrer Outfits erfahren.

Mehr erfahren

Ein Ernährungsrat für Innsbruck!

Am 12. Oktober 2017 fand im Innsbrucker Spielraum Kochlokal die Auftaktveranstaltung für einen Ernährungsrat in Innsbruck statt. Etwa 70 TeilnehmerInnen diskutierten neue und nachhaltige Wege der lokalen Lebensmittelversorgung und wie ein Ernährungsrat ein solches Vorhaben unterstützen könnte.

Mehr erfahren

Leopoldine Reisenbauer Stiftungspreis von Südwind Niederösterreich vergeben

Wiener Neustadt, 12. Oktober 2017 - Der Leopoldine Reisenbauer Stiftungspreis 2017 wurde von Südwind Niederösterreich an Johanna Spreitzhofer aus Bad Erlach vergeben. Ihr jahrelanges Engagement für den Fairen Handel hat die Jury überzeugt: die erste Preisträgerin für den Leopoldine Reisenbauer Stiftungspreis ist Johanna Spreitzhofer aus Bad Erlach. Ehrenamtlich und maßgeblich war Johanna Spreitzhofer am Aufbau vom Weltladen in Wiener Neustadt beteiligt. 

Mehr erfahren

Frauen und die bitter-süßen Geschäfte. Herausforderungen von Bäuerinnen im Kakaoanbau

Innsbruck/Wien, 12. Oktober 2017 – Im Globalen Süden arbeiten durchschnittlich 43 Prozent der Frauen in der Landwirtschaft. „Frauen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Ernährung der Weltbevölkerung, oft ernten sie dafür nur Hungerlöhne”, sagt Caroline Sommeregger von der Menschenrechtsorganisation Südwind. Anlässlich des Internationalen Tags der Frau in ländlichen Gebieten am 15. Oktober macht Südwind auf die Diskriminierung von Bäuerinnen aufmerksam und veröffentlicht einen Bericht über die sozialen und ökologischen Herausforderungen von Kakaobäuerinnen in Ghana.

Mehr erfahren

 

 

Nachhaltiger Publikumsmagnet. Die zehnte Lifestyle-Messe WearFair +mehr zog 15.000 BesucherInnen in die Tabakfabrik

Linz, 8. Oktober 2017 – Die zehnte Nachhaltigkeits-Messe WearFair +mehr lockte vergangenes Wochenende 15.000 BesucherInnen in die Tabakfabrik Linz. Auf 7.500 m² präsentierten über 200 Unternehmen und Initiativen ihre Produkte und Dienstleistungen. Von der fair produzierten Boxershort über Sonnenbrillen aus alten Snowboards bis zum wandelbaren Modulhaus reichte die Produktpalette. „Die zehnte WearFair +mehr war ein voller Erfolg“, freut sich Wolfgang Pfoser-Almer, Geschäftsführer der Messe.

Mehr erfahren


Menschen vor Profite! Sechs Parteien unterstützen verbindliche Regeln für Konzerne

Wien, 10. Oktober 2017 – Sollen weltweit agierende Konzerne in Zukunft für Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden zur Verantwortung gezogen werden? Südwind stellte in einem Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen diese Frage wahlwerbenden Parteien. SPÖ, Grüne und KPÖ+ wollen sich vorbehaltlos für das derzeit in Erarbeitung befindliche UN-Abkommen zur Regulierung transnationaler Konzerne (TNC-Treaty) einsetzen. ÖVP, FPÖ und NEOS signalisierten eine Unterstützung des Abkommens mit Einschränkungen.

Mehr erfahren

Energie- und ressourcenschonendes Stadtleben. WissenschaftlerInnen präsentieren 50 europäische Best-Practice-Beispiele zum Nach- und Mitmachen

Linz/Wien, 5. Oktober 2017 – Der Frage, wie das Leben in Städten ressourcenschonender gestaltet werden kann, gingen Wissenschaftler des Österreichischen Instituts für Nachhaltige Entwicklung (ÖIN) gemeinsam mit dem Verein WearFair +mehr in dem Projekt SINN Cities nach. Ein Jahr lang dokumentierte und evaluierte das Projektteam europäische Initiativen, die ein ressourcenschonendes und qualitätsvolles Leben in Städten fördern. Ein Projektergebnis ist ein Ideenspeicher mit 50 Best-Practice-Beispielen, der am Freitag, dem 6. Oktober 2017, beim Workshop „Soziale Innovationen in Smart Cities“, bei der Nachhaltigkeits-Messe WearFair +mehr in Linz präsentiert wird.

Mehr erfahren

Netzwerktreffen der oö. Fairtrade-Gemeinden, © Wolfgang Simlinger
Netzwerktreffen der oö. Fairtrade-Gemeinden, © Wolfgang Simlinger

Oberösterreichische Gemeinden für den Fairen Handel. Viertes Netzwerktreffen der oö. Fairtrade-Gemeinden

Linz, 4. Oktober 2017 – Am 3. Oktober trafen sich VertreterInnen der oberösterreichischen Fairtrade-Gemeinden bei einem Netzwerktreffen im Alten Rathaus in der Fairtrade-Stadt Linz. An dem Abend drehte sich alles um das Thema Kaffee. Gregorio Mendez Moreno, Kaffeebauer aus Mexiko, gab Einblicke in den Kaffeeanbau und den Fairen Handel.

Mehr erfahren

SOFAIR Award 2917

Kleine Bohne, große Wirkung! „SO:FAIR AWARD“ zeichnet Gemeinden Traun und Altenberg für vorbildliche Beschaffung aus

Linz, 4. Oktober 2017 – Die öffentliche Hand nimmt für die soziale und faire Beschaffung von Produkten eine wichtige Rolle ein: Der bundesweite „SO:FAIR AWARD“ hat gestern Abend (3.10.) in Linz vorbildliche Projekte ausgezeichnet, die auf die faire Produktion ihrer Anschaffungen Wert legen.

Mehr erfahren

Aufholbedarf bei steirischen Bäckereiketten in punkto Nachhaltigkeit. Start der Unterschriftenkampagne „Zeit für einen fairen Kaffee“ auf der Grazer Uni

Graz, 4. Oktober 2017 – Der Großteil der österreichischen Bäckereiketten schenkt weder fair noch biologisch zertifizierten Kaffee aus, so das Ergebnis des Kaffee-Checks 2017 der Menschenrechtsorganisation Südwind. Aktivistinnen und Aktivisten machten heute auf der Uni Graz auf die von Südwind gestartete Unterschriftenkampagne „Zeit für einen fairen Kaffee!“ aufmerksam. Die Kampagne richtet sich an österreichische Bäckereiketten und fordert ein nachhaltiges Kaffeeangebot.

Mehr erfahren

Österreichs unfaire Kaffeekultur. Der Kaffee-Check von Südwind zeigt Aufholbedarf bei Bäckereien

Wien, 29. September 2017 – Österreicherinnen und Österreicher trinken durchschnittlich zwei Tassen Kaffee am Tag. Am 1. Oktober ist der Tag des Kaffees. Im Vorfeld präsentiert die Menschenrechtsorganisation Südwind ihren Kaffee-Check. Unter den zwölf getesteten Bäckereiketten gehen die Wiener Bäckerei Ströck und die Burgenländische Vollkornbäckerei Gradwohl als Testsieger hervor. Sie bieten ihren KundInnen sowohl bio- als auch FAIRTRADE-zertifizierten Kaffee an. Der Preisvergleich zeigt, dass dieser nachhaltige Kaffee für KonsumentInnen nicht teurer sein muss. Die Testsieger liegen für eine Tasse Espresso im preislichen Mittelfeld.

Mehr erfahren

BK Kern und Minister Kurz: Stellen Sie Menschen vor Profite! NGOs fordern verbindliche Regeln für Konzerne weltweit

Wien/Genf, 28. September 2017 – In genau einem Monat wird über ein verbindliches UN-Abkommen zur Verantwortung von Konzernen in Genf verhandelt. Österreichische NGOs starten heute eine Petition und fordern Bundeskanzler Kern und Außenminister Kurz zur aktiven Unterstützung des Vertrags auf.

Mehr erfahren

WearFair +mehr: PionierInnen und Newcomer

Linz, am 27. September 2017 – Zum 10. Mal zeigt die Lifestyle-Messe WearFair +mehr 2017 faire Mode, gesunde Kost und klimaschonende Mobilität. 190 Unternehmen und Initiativen präsentieren auf 7.500m2 von 6. bis 8. Oktober 2017 in der Tabakfabrik Linz nachhaltige Produkte. Der neue Geschäftsführer Wolfgang Pfoser-Almer setzt bei den AusstellerInnen und beim Rahmenprogramm auf Innovation. Gefeiert wird die Jubiläumsausgabe der Messe mit einem Geburtstagsfest und einem Konzert des Liedermacher-Duos Christoph & Lollo.

Mehr erfahren

Landkarte der Veränderung. Über 1.230 solidarökonomische Initiativen in einer Online-Karte

Linz/Wien, 21. September 2017 – Gemeinschaftsgärten, Food Coops, Umsonstläden und Repair-Cafés sind Beispiele für die wachsende Zahl von alternativen Wirtschaftsinitiativen. Die heute veröffentlichte SuSY-Map macht in ganz Europa soziale und solidarische Unternehmen online sichtbar. Österreichische solidarökonomische Initiativen wie die offene Nähwerkstatt Nähküche, das Modelabel Göttin des Glücks oder die Lernhilfe Linzer Lerntafel finden sich in der Online-Karte und präsentieren sich auch offline bei der Nachhaltigkeitsmesse WearFair +mehr von 6. bis 8. Oktober in der Tabakfabrik Linz.

Mehr erfahren

Fairer Kaffee auf Schiene, Südwind, Henry am Zug, ÖBB

Fairer Kaffee auf Schiene. Südwind-Petition bringt Fairtrade-Kaffee in die Speisewägen der ÖBB. Im mobilen Bordservice bleibt vorerst konventioneller Tabs-Kaffee

Wien/Graz, 8. September 2017 – Um fair gehandelten Kaffee zu einem Fixbestandteil des ÖBB-Zug-Caterings zu machen, startete die Menschenrechtsorganisation Südwind Ende Juni die Petition „Fairen Kaffee auf Schiene bringen“. Die gestern veröffentlichte Herbstkarte des Catering-Betreibers „Henry am Zug“ bietet nun BahnfahrerInnen im Speisewagen Fairtrade- und Bio-zertifizierten Bohnenkaffee. Im mobilen Boardservice gibt es jedoch weiterhin konventionellen Tabs-Kaffee.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit mit Stil. Die 10. Mode- und Lifestyle-Messe WearFair +mehr im neuen Design und mit viel Innovation

Linz/Wien, 6. September 2017 – Zum 10. Mal zeigt heuer die Lifestyle-Messe WearFair +mehr faire Mode, gesunde Kost und klimaschonende Mobilität. 190 AusstellerInnen präsentieren von 6. bis 8. Oktober 2017 in der Tabakfabrik Linz nachhaltige Produkte. Pünktlich einen Monat vor Messestart geht heute die Messe-Website im neuen Design auf www.wearfair.at online. Der neue Geschäftsführer Wolfgang Pfoser-Almer setzt bei den AusstellerInnen und beim Rahmenprogramm auf Innovation. Anlässlich der Jubiläums-Ausgabe der Messe gibt es ein Konzert des Liedermacher-Duos Christoph & Lollo.

Mehr erfahren

Superfood, Test, Südwind

Gar nicht super: Ungesunde Rückstände in Superfoods. Der Superfood-Test von GLOBAL 2000, Südwind und AK Niederösterreich untersucht Goji-Beeren, Chia-Samen und Co.

Wien, 5. September 2017 - Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 hat gemeinsam mit der Arbeiterkammer Niederösterreich und der Menschenrechtsorganisation Südwind sogenannte Superfood-Produkte auf Pestizide und Schwermetalle sowie soziale und ökologische Auswirkungen untersucht. Bis zu 13 Pestizide wurden auf Goji-Beeren nachgewiesen, bei Chia- und Leinsamen gab es sogar Überschreitungen der gesetzlichen Pestizid-Höchstwerte.

Mehr erfahren

Südwind-Magazin im Aufwind. Durch die Unterstützung der LeserInnen Rettung in Sicht

Wien, 4. September 2017 – Der abrupten Förderstopp brachte das österreichische Magazin für internationale Politik, Kultur und Entwicklung in eine existenzbedrohende Lage. Der 35-jährige gebürtige Vorarlberger Richard Solder übernahm im vergangen Herbst als Chefredakteur ein seit 37 Jahren erscheinendes Traditionsblatt mit ungewisser Finanzierung. Die Kampagne „Südwind-Magazin retten“ wurde gestartet. Heute erscheint planmäßig das siebte Heft des Südwind-Magazins im Jahr 2017. Rettung ist in Sicht.

Mehr erfahren

WearFair +mehr 2017. Die Jubiläumsausgabe der Messe für nachhaltige Mode, Lifestyle und Innovation

Linz/Wien, 24. August 2017 – Die Jubiläumsausgabe der WearFair +mehr vom 6. bis 8. Oktober 2017 zeigt Innovatives und Bewährtes. Rund 190 AusstellerInnen aus den Bereichen Mode, Lifestyle, Ernährung und Mobilität präsentieren ihre nachhaltigen und zukunftsweisenden Produkte, vom Gemüsegarten-Regal für das Wohnzimmer bis zum Indoor-Komposthaufen im Sitzhocker.

Mehr erfahren

Neugier wecken für die „große Welt“. Tiroler LehrerInnen nehmen Zertifikat für Südwind-Lehrgang "Globales Lernen" entgegen

Innsbruck, 11. Juli 2017 – Lehrerinnen und Lehrer stehen vor der Herausforderung, ihre SchülerInnen auf ein Leben in einer schnelllebigen und globalisierten Welt vorbereiten zu müssen. Die 14 AbsolventInnen des Südwind-Lehrgangs „Globales Lernen: Bildung für WeltbürgerInnen“ beschäftigten sich zwei Semester mit der Fragestellung, wie weltweite Entwicklungen z. B. Migration und Klimawandel für Kinder im Unterreicht begreifbar gemacht werden können. Heute überreichte die Vizerektorin der Pädagogischen Hochschule Tirol Dr. Irmgard Plattner die Lehrgangs-Zertifikate an die Lehrerinnen und Lehrer aus verschiedenen Tiroler Volksschulen, BHS und NMS von Lienz bis Imst.

Mehr erfahren

IRIS Umweltpreis der Stadt Linz geht an Berufsschule 10 für EAThink. Nachhaltige Entwicklung macht Schule!

Linz, 7. Juli 2017 – Gestern Abend wurde der IRIS-Umweltpreis der Stadt Linz von StRin Eva Schobesberger und GRin Miriam Köck im Gemeinderatssaal des Alten Rathauses verliehen. Die Berufsschule 10 wurde als eine von drei Schulen in der Kategorie SchülerInnen und Jugendliche für ihr Schulgartenprojekt EaThink ausgezeichnet und erhielt ein Preisgeld in der Höhe von 800 Euro.

Mehr erfahren

Explosion in Textilfabrik in Bangladesch. Zulieferbetriebe von europäischen Unternehmen bleiben Todesfallen für ArbeiterInnen

Wien, 6. Juli 2017 – Die Explosion eines Boilers in der Textilfabrik Multifabs in Bangladesch am Montagabend forderte 13 Todesopfer, mehr als 50 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Laut Recherchen der Clean Clothes Kampagne (CCK) produzierten die ArbeiterInnen von Multifabs Bekleidung für u.a. Aldi Süd (Hofer), Lindex und Takko. Die CCK gedenkt der Toten und Hinterbliebenen und fordert mehr Sicherheit für die ArbeiterInnen in Bangladesch.

Mehr erfahren

Marchtrenk ist Fairtrade Gemeinde

(c) Fairtrade International, Sean Hawkey
(c) Fairtrade International, Sean Hawkey

Linz, 1. Juli 2017 – Marchtrenk macht dieser Tage nicht nur mit dem Festival der Regionen sondern auch mit Engagement für den fairen Handel auf sich aufmerksam! Denn heute wurde Marchtrenk feierlich vom Land OÖ, Fairtrade Österreich und Südwind OÖ zur Fairtrade-Gemeinde ernannt. Der Titel wurde von Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Pühringer sowie Landtagsabgeordneter Ulrike Schwarz beim Wochenmarkt am Stadtplatz feierlich verliehen und die Urkunde an Bürgermeister Paul Mahr übergeben. Auf dem Weg zur Fairtrade-Gemeinde wurde Marchtrenk von Südwind Oberösterreich begleitet.

Mehr erfahren!

Ökologie und Menschenrechte zählen in der IT-Produktion wenig

Wien, am 29. Juni 2017 - Die Produzenten von Handy, Laptop und Co. sind Meister darin, Menschenrechtsverletzungen und ökologischen Raubbau hinter funkelnden Bildschirmen und polierten Metallflächen zu verstecken. Wer die dunkle Seite seines Smartphones kennen lernen will, muss zu den Minen nach Bolivien, Kolumbien, in den Kongo oder zu den IT-Sweatshops nach China reisen.

Mehr erfahren

FAIRER SCHOKOCLUB IN MINI SALZBURG

Salzburg, 29. Juni 2017 –  Salzburg ist seit 2014 FAIRTRADE-Stadt. Beschäftigen sich auch die BürgerInnen von Mini-Salzburg mit Fairem Handel? Ja, mit Schokolade. 8,5 kg Schokolade isst durchschnittlich jede/jeder ÖsterreicherIn pro Jahr. Auch die BürgerInnen von „Mini-Salzburg“ sind begeisterte Schokolade-GenießerInnen. Unterstützt von der entwicklungspolitischen Organisation Südwind produzieren die Mini-StadtbürgerInnen  ihre eigene Schokolade und setzen sich vom 28. Juni 2017 bis 6. Juli 2017 für fair gehandelte Schokolade ein.

Mehr erfahren

Fairen Kaffee auf Schiene bringen!

© Magdalena Hammer

Südwind Steiermark startet Petition für Fairtrade-Kaffee in ÖBB-Zügen

Graz, 29. Juni 2017 – Es geht ein Appell an die Österreichischen Bundesbahnen. Südwind Steiermark fordert einen Umstieg des Bordserviceangebots auf Fairtrade-Kaffee. Bisher wird der angebotene Kaffee aus konventionellem Handel von der Firma Henry am Zug verkauft. Eine neue Ausschreibung soll nun Anlass für Veränderung sein.

Mehr erfahren

© Psenner Images 2017

FAIRTAUSCHEN: Am „Grazer Fair Fashion Festl“ im Landhaushof fanden Kleidungsstücke neue TrägerInnen

Bewegter Südwind-Kleidertausch am „Grazer Fair Fashion Festl“

500 GrazerInnen brachten neuen Schwung in ihren Kleiderschrank und gaben ihren Kleidungsstücken eine zweite Chance

Graz, 27. Juni 2016 – Die 500 BesucherInnen des gestrigen „Grazer Fair Fashion Festl“ im Landhaushof erlebten das Thema „Fair Fashion“ in vielfältigsten Facetten. Ein Kleidertausch, eine Modenschau, Info- und Upcyclingstände und das „etwas andere Glücksrad“ waren Teil des bunten Programms. Veranstaltet wurde das „Grazer Fair Fashion Festl“ von einer Studierendengruppe des Masterstudiengangs Global Studies der Universität Graz. Sie haben sich im Sommersemester in der Lehrveranstaltung „Das Globale T-Shirt“ intensiv mit den Hintergründen der globalen Bekleidungsindustrie auseinandergesetzt.

Mehr erfahren

Aviso: FAIRTAUSCHEN: Südwind-Kleidertausch am „Grazer Fair Fashion Festl" im Landhaushof Graz

© Marlene Pfisterer

Zweite Chance für Kleidungsstücke. Südwind-Kleidertausch bringt neuen Schwung in die Kleiderschränke von Jung und Alt!

Am „Grazer Fair Fashion Festl“ dreht sich alles um das Kleidungsstück! Wie lässt sich bei Kleidung modisch und nachhaltig, stylish und fair miteinander verbinden? Auf dem „Grazer Fair Fashion Festl“ finden interessierte BesucherInnen Antworten! Neben dem Südwind-Kleidertausch erwartet sie dort eine Modenschau, Info- und Upcyclingstände sowie das „etwas andere Glücksrad“. Veranstaltet wird das „Grazer Fair Fashion Festl“ von einer Studierendengruppe des Masterstudiengangs Global Studies der Universität Graz. Diese hat sich im Sommersemester in der Lehrveranstaltung „Das Globale T-Shirt“ intensiv mit den Hintergründen der globalen Bekleidungsindustrie.
Mehr erfahren

"Umkämpftes Grün - Zwischen neoliberaler Stadtentwicklung und Stadtgestaltung von unten" - Buchvorstellung und Diskussion

Urbane Gärten sind aus vielen Städten nicht mehr wegzudenken. Gemeinschaftlicher Gemüseanbau wird dabei oft als rebellischer Akt der Stadtgestaltung von unten verstanden. Gleichzeitig taucht »urban gardening« immer häufiger in Stadtentwicklungsplänen und Werbebroschüren auf.
Der von Sarah Kumnig (Mitherausgeberin) vorgestellte Sammelband "Umkämpftes Grün - Zwischen neoliberaler Stadtentwicklung und Stadtgestaltung von unten" ist im Transcript Verlag erschienen und liefert eine kritische Analyse grüner urbaner Aktivitäten und ihrer umkämpften und widersprüchlichen Rolle in aktuellen Prozessen der Neoliberalisierung des Städtischen.

Mehr erfahren

Bittersüße Schokolade. Kinderarbeit im Kakaoanbau

Wien, 9. Juni 2017 – Anlässlich des internationalen Aktionstags gegen Kinderarbeit am 12. Juni fordern die Menschenrechtsorganisation Südwind und die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 die Abschaffung der Kinderarbeit im Kakaoanbau. Sie appellieren an Supermärkte ihre Eigenmarken-Schokoladen auf Bio und FAIRTRADE umzustellen, um die Ausbeutung von Kindern einzudämmen. Als Orientierungshilfe für KonsumentInnen veröffentlicht GLOBAL 2000 und Südwind einen Schokoladen-Check. Ein Ampelsystem informiert über die ökologische und soziale Qualität von 24 Eigenmarken-Schokoladen.

Mehr erfahren

Schokolade - das schwarze Gold: Christopher Tankou, Agrarexperte aus Kamerun zu Gast in Wien | 13. Juni 17

Interviewmöglichkeit: 

Wir laden Sie herzlich zu einem Interviewtermin mit unserem Gast Christopher Tankou aus Kamerun ein, der im Zuge der Südwind Kampagne  Make Supermarkets Fair nach Österreich und Europa eingeladen wurde.

Dienstag, 13. Juni, 14h – 15h und ab 17h, Südwind Büro, Laudongasse 40, 1080 Wien

 

Mehr erfahren

FAIRTRADE-Stadt Aktionswoche und Ausstellung „Bittersüße Bohnen“ in der Stadt:Bibliothek Salzburg

Salzburg, 07. Juni 2017 - Salzburg ist seit 2014 FAIRTRADE – Stadt. Um dies bekannter zu machen und die Bevölkerung darüber zu informieren finden zurzeit Aktionswochen statt – auch Südwind engagiert sich hier. Angefangen von einem Bio&Fairen Frühstück gibt es dazu mehrere Programmpunkte. Von 1. Bis 14. Juni bietet die Ausstellung „Bittersüße Bohnen – Kaffee und Kakao“ die Möglichkeit, den Weg von Kaffee und Kakao von der Pflanze bis in die Tasse zu erkunden. Sie beleuchtet ökologische, soziale und kulturelle Zusammenhänge rund um den Anbau dieser interessanten Pflanzen und bietet eine Fülle an Informationen.

Mehr erfahren

 

Aviso: Schwerpunktwoche „Rohstoffe der digitalen Zukunft“ (22.–28. Juni 2017)

Smartphones, Tablets, Laptops und Co. sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Bis 2020 werden weltweit vier Milliarden Menschen einen PC und fünf Milliarden Menschen ein Mobiltelefon besitzen. Die „Hardware“ dieser digitalen Zukunft wächst nicht auf Bäumen. Viele Rohstoffe und Verarbeitungsschritte sind nötig für die Fertigung. Dies geschieht nur allzu oft ohne Rücksicht auf Umwelt und Menschenrechte. Die Themen Rohstoffabbau, Arbeitsbedingungen und Entsorgung in der IT-Produktion stehen im Mittelpunkt der von der AG Rohstoffe organisierten Schwerpunktwoche „Rohstoffe der digitalen Zukunft“ (22.–28. Juni 2017). Gäste aus Bolivien und China berichten über soziale und ökologische Auswirkungen der IT-Produktion in ihren Ländern.

Mehr erfahren

WearFair 2017

Aviso: Call for Projects. WearFair & mehr sucht Ideen für die Wirtschaft von morgen

Die Messe WearFair & mehr (6.-8. Oktober 2017, Tabakfabrik Linz) ist mit 200 AusstellerInnen und 13.000 BesucherInnen die größte österreichische Messe für einen nachhaltigen Lifestyle. „Die WearFair & mehr zeigt die gelebte Utopie der Wirtschaft von morgen. Damit bietet die WearFair & mehr die perfekte Bühne für Crowdfunding-Kampagnen von innovativen Startups mit nachhaltigen Produkten“, erklärt Wolfgang Pfoser-Almer die Motivationen hinter dem Call for Projects, der in Kooperation mit der Crowdfunding-Plattform wemakeit organisiert wird.

Mehr erfahren

Aviso: Ausstellung „Bittersüße Bohnen“ im Innsbrucker Palmenhaus

Ab 12. Juni bietet eine Sonderausstellung im Palmenhaus Innsbruck die Möglichkeit, den Weg von Kaffee und Kakao von der Pflanze bis in die Tasse zu erkunden. Die Ausstellung beleuchtet ökologische, soziale und kulturelle Zusammenhänge und gibt bis einschließlich 9. Juli täglich von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr interessante Einblicke in die Welt des fairen Kaffee- und Kakaohandels. Die Ausstellungseröffnung findet am 12. Juni um 18:30 Uhr statt.

Mehr erfahren

Der Südwind-Filmpreis 2017 geht an "Wolf and Sheep"

Innsbruck, 27.5.2017. Die Entscheidung war eindeutig: Mit 36 Punkten gewann der afghanisch-dänische Film "Wolf and Sheep" (2016) den diesjährigen Südwind-Filmpreis. Der Film der jungen Regisseurin Shahrbanoo Sadat, der den Alltag einer Gruppe Mädchen und Burschen in einem entlegenen Dorf in den Bergen Afghanistans portraitiert, setzte sich mit seiner Leichtigkeit und eindrucksvollen Landschaftsaufnahmen klar durch.

Mehr erfahren

Aviso: Südwind-Filmreihe Solidarökonomie: Nachhaltigkeit und Solidarität in der Wirtschaft

Beispiele von alternativen Wirtschaftsmodellen in Österreich und in der Welt

Zeitbanken, bedingungsloses Grundeinkommen und ein spanischer Großkonzern im Besitz der über 74.000 MitarbeiterInnen sind Beispiele für solidarische Wirtschaftsmodelle. Die Südwind-Filmreihe SuSY zeigt bei freiem Eintritt am 1. Juni 2017 und am 13. Juni 2017 drei Filme über nachhaltiges und solidarisches Handeln von Unternehmen, Gesellschaften und Einzelpersonen. Anschließende Filmgespräche mit AkteurInnen und ProtagonistInnen bieten Raum zum Austausch und zur Diskussion.

Mehr erfahren

Echte Bullen fürchten keinen Betriebsrat. Schmähpreis für Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz

Fuschl, 18. Mai 2017 – AktivistInnen positionierten sich mit einem lebensgroßen Karton-Stier und mit Transparenten vor der Red Bull-Zentrale in Fuschl. „Echte Bullen fürchten keinen Betriebsrat“ war die an den Konzernchef adressierte Nachricht. Die Aktion machte auf das betriebsratsfeindliche Verhalten von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz aufmerksam. Er reagierte auf das Bestreben, bei ServusTV einen Betriebsrat zu gründen, mit der Ankündigung den Sender einzustellen.

Mehr erfahren

Aviso: Echte Bullen fürchten keinen Betriebsrat // Fotoaktion // Red Bull-Zentrale in Fuschl // 18. Mai 2017 // 15:30 Uhr

AktivistInnen positionieren sich mit einem lebensgroßen Karton-Stier und Transparenten mit der Aufschrift „Echte Bullen fürchten keinen Betriebsrat“ vor der Red Bull-Zentrale in Fuschl. Die Aktion macht aufmerksam auf das betriebsratsfeindliche Verhalten von Red Bull Konzerngründer und -chef Dietrich Mateschitz und auf das Recht auf betriebliche Mitbestimmung. Im Februar 2017 erhielt das Red Bull Media House für den Umgang mit ServusTV den Schandfleck-Jurypreis, eine Auszeichnung für gesellschaftlich unverantwortliche Unternehmen, Organisationen und Institutionen der jährlich von NeSoVe vergeben wird.

Mehr erfahren

Aviso: Junge Normale in den Fairen Wochen in NÖ

Im Rahmen der Fairen Wochen von Südwind unter dem Motto „Niederösterreich mit FAIRantwortung“ finden zwei Schulfilmvorführungen statt. Die „Junge Normale“ lädt zum Film „Nicht ohne uns!“ am 16. Mai ins Cinema Paradiso in St. Pölten und am 18. Mai ins Cinema Paradiso in Baden jeweils 10:00-12:30 Uhr ein.

Mehr erfahren

mobil.fair.kochen

Linz, 10.5.2017 – Am Samstag, dem 13.5., um 10 Uhr startet am Linzer Hauptplatz die dritte mobil.fair.kochen-Tour. Mit dem Rad werden gemeinsam biologische, faire und regionale Lebensmittel eingekauft und  anschließend zu veganen und vegetarischen Burgern verkocht.

Mehr erfahren

Aviso: Südwind-Filmreihe Solidarökonomie: Nachhaltigkeit und Solidarität in der Wirtschaft

An Linzer Hochschulen finden im Mai und Juni 2017 Filmvorführungen rund um das Thema Solidarökonomie mit umfassendem Rahmenprogramm statt. Im Moviemento Linz ist am 10. Mai um 20 Uhr Oberösterreich Premiere des Films "Die Zukunft ist besser als ihr Ruf" mit anschließendem Filmgespräch mit den Filmemachern und Protagonisten des Films.

Mehr erfahren

Keine Geheimnisse mehr. KonsumentInnen haben das Recht zu wissen, ob Ausbeutung und Gift an ihren Schuhen kleben

Wien, 9. Mai 2017 – 23 Milliarden Paar Schuhe werden weltweit pro Jahr produziert. Die Österreicherinnen und Österreicher kaufen davon jährlich durchschnittlich sechs Paar. Woher kommen diese Schuhe? Wie wurden sie hergestellt? „Am Schuh oder auf der Schuhverpackung sucht man vergeblich nach Informationen über Produktions- und Arbeitsbedingungen“, kritisiert Gertrude Klaffenböck von Clean Clothes. Mit der Forderung nach mehr Transparenz in der Schuhindustrie startet heute eine europaweite Kampagne.

Mehr erfahren

Aviso: Tagung - Gutes Essen für Alle! Weil man Geld nicht essen kann! Sa. 20.5 | BOKU Wien

Gleichförmiges Gemüse ohne Geschmack, Milch zu Dumpingpreisen, ausgebeutete ErntehelferInnen und Chemiecocktails für Getreidefelder sind die Themen der Tagung „Gutes Essen für Alle“. BäuerInnen, Umwelt-ExpertInnen und Menschenrechts-AktivistInnen informieren über Misstände im globalen Agrarsystem. In fünf Workshops zu Milch, Getreide, Obst & Gemüse, (Energie)pflanzen und Fleisch diskutieren die TeilnehmerInnen gemeinsam mit ExpertInnen, wie eine neue und demokratische Lebensmittelpolitik aussehen kann.

Gerne stehen die zahlreichen geladenen ExpertInnen der Tagung auch für Interviews zur Verfügung.

Mehr erfahren

Aviso: "Suff und Sühne" Lesung mit Gary Victor (Haiti) am DI, 28.3. | liber wiederin Innsbruck

Mit Gary Victor ist einer der beliebtesten Gegenwartsautoren Haitis auf Einladung von Südwind in Innsbruck zu Gast. Am Dienstag, den 28. März, wird er um 19:00 Uhr in der Buchhandlung „liber wiederin“ aus seinem Krimi „Suff und Sühne“ lesen, im Anschluss folgt ein Autorengespräch. Im Vorfeld steht der Autor für Einzelinterviews zur Verfügung.

Mehr erfahren

Aviso: Landraub und indigener Widerstand - Ládio Veron berichtet aus Brasilien | Ibk, 15. Mai, 19:00 Uhr

Ládio Veron, Vertreter der indigenen Gruppe der Guarani-Kaiowá aus Brasilien,  berichtet am Montag, den 15. Mai um 19:00 Uhr im Foyer der Nord-Süd-Bibliothek aus erster Hand über die lebensbedrohliche Situation seines Volkes in Mato Grosso do Sul. Im Vorfeld steht er für Einzelinterviews zur Verfügung.

Mehr erfahren

© Südwind Steiermark

Was steckt in deiner Kleidung?

Mittels „Globalem Riesen-T-Shirt“ erzählten Südwind-AktivistInnen und Studierende der Uni Graz heute in der Grazer Innenstadt über die Produktionsgeschichte eines T-Shirts

Graz, 28. April 2017 – Mit der Installation „Globales Riesen-T-Shirt“ informierten Südwind-AktivistInnen und Studierende der Uni Graz heute am Tummelplatz über die Problemfelder in der Bekleidungsindustrie. Die Installation war eine von weltweit über 600 Aktionen, die anlässlich der „Fashion Revolution Week“ stattfanden und im Gedenken an die Opfer der Katastrophe von Rana Plaza – beim Einsturz eines achtstöckigen Fabrikgebäudes waren am 24. April 2013 über 1.100 TextilarbeiterInnen ums Leben gekommen – organisiert wurden.

Mehr erfahren

Lesung & Gespräch mit Iman Humaidan (Libanon) 03.05.2017

Salzburg, 28.04.2017 - Von 3. bis  6. Mai ist Iman Humaidan aus dem Libanon – Autorin, Journalistin und Fachfrau in den Bereichen Kultur, Soziales, Menschenrechte – in Salzburg zu Gast.  Auf Einladung des Literaturvereins prolit und Südwind – Verein für Entwicklungspolitik und globale Gerechtigkeit stellt sie ihren neuen Roman „50 Gramm Paradies“ vor.

Mehr erfahren

Fashion Revolution – nicht in Bangladesch

Wien, 23. April 2017 – Trotz behördlich festgestellter Sicherheitsmängel befanden sich am 24. April 2013 tausende Frauen und Männer in den fünf im Rana Plaza-Gebäude untergebrachten Textilfabriken und nähten T-Shirts, Hosen und Jacken für den Export nach Europa und in die USA. Kurz vor neun Uhr stürzte das Gebäude in Savar, in der Nähe von Bangladeschs Hauptstadt Dhaka, ein. Über 1.100 Menschen starben. „Rana Plaza hat der Welt gezeigt, was die Kosten der Billig-Produktion von Bekleidung sind”, so Gertrude Klaffenböck von der Clean Clothes Kampagne.

Mehr erfahren

Südwind Filmpreis: IFFI-Jugendjury sucht filmbegeisterte Jugendliche

Innsbruck, 19. April 2017 - Anlässlich des 26. Internationalen Filmfestivals Innsbruck (23.-28. Mai 2017) sucht Südwind Tirol filmbegeisterte Jugendliche ab 15 Jahren für die IFFI-Jugendjury, die auch heuer wieder den Südwind Filmpreis vergeben wird. Neben einem spannenden Filmworkshop (19. Mai) erwartet die Jurymitglieder ein Festivalpass, mit dem alle Filme beim IFFI kostenlos gesichtet werden können. Anmeldeschluss ist der 5. Mai 2017.

Mehr erfahren

Faire Wochen: Niederösterreich mit FAIRantwortung

Wiener Neustadt, 7. April 2017 - Südwind Niederösterreich stellt Solidarisches Wirtschaften, Kritischen Konsum und Fairen Handel mit Aktionen und Veranstaltungen zwischen 15. April und 30. Mai 2017 ins Zentrum. Workshoptage, Ausstellungspräsentationen, Verkostungen und Fortbildungen bieten Interessierten ein vielfältiges Programm.

Mehr erfahren

Der Osterhasen-Check 2017 von Südwind und GLOBAL 2000: Der Trend geht zum nachhaltigen Schoko-Osterhasen

Wien, 4. April 2017 – Sechs von zehn ÖsterreicherInnen werden in ihrem Osternest Süßigkeiten wie Schokolade-Eier oder -Hasen finden. Der Osterhasen-Check 2017 von der Menschenrechtsorganisation Südwind und der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 hilft KonsumentInnen bei der Auswahl: Ein Ampelsystem informiert über die ökologische und soziale Qualität von 31 Schokolade-Hasen aus österreichischen Supermärkten. Testsieger wurden die Hasen „Biologische Milchschokolade dekoriert“ (EZA-Fairer Handel), „Natur aktiv Bio Confiserie Osterhase“ (Hofer) und „Swiss Confisa Franz“ (Chocolats Halba). Zehn Schoko-Hasen wurden aufgrund fehlender Zertifizierung und prekärer Umwelt- und Produktionsbedingungen im Kakaoanbau als sozial und ökologisch bedenklich eingestuft.

Mehr erfahren

Südwind Straßenfest 2017

Das größte entwicklungspolitische Szene-Fest Österreichs am 27. Mai 2017

Wir laden Sie herzlich ein und bitten um Ankündigung/Bericht in Ihrem Medium.

Datum: 27. Mai 2017 / 14:00 bis 23:00

Ort: Campus der Universität Wien (Hof 1), Spitalgasse 2, 1090 Wien

Am Samstag den 27. Mai 2017 ist der Campus der Universität Wien (Hof 1) ab 14:00 wieder Schauplatz eines bunten Festes im Zeichen des kulturellen Austauschs und Engagements für eine bessere Welt. Bei internationalen Klängen und Kulinarik aus aller Welt wird gefeiert und getanzt.

Mehr erfahren

Nachhaltig in Wels

30. März 2017: Gestern Abend präsentierten die beiden Schülerinnen Sophie Hieselmayr und Jennifer Weisl in feierlichem Rahmen ihre Diplomarbeit „Nachhaltig in Wels“ in den Räumlichkeiten des Benedektinerstifts Lambach.

Mehr erfahren

Krimilesung „Suff und Sühne“ in der Alten Welt

Linz, 14. März 2017: Mit Gary Victor ist einer der beliebtesten Gegenwartsautoren Haitis auf Einladung von Südwind in Linz zu Gast. Am Donnerstag, den 30. März, stellt er seinen neuen Krimi „Suff und Sühne“ um 19:00 Uhr im Gasthaus "Alte Welt" in Linz vor.

Mehr erfahren

PionierInnen der Nachhaltigkeit. Wolfgang Pfoser-Almer ist neuer Geschäftsführer der WearFair & mehr

Wien/Linz, 14. März 2017 – „Der Mainstream von morgen sind die innovativen und nachhaltigen Produkte der WearFair & mehr von heute“, so die Vision des neuen Geschäftsführers der WearFair & mehr Wolfgang Pfoser-Almer. Der gebürtige Oberösterreicher übernimmt die Leitung Österreichs größter Messe für öko-fairen Lifestyle, deren zehnte Ausgabe von 6. bis 8. Oktober 2017 in der Linzer Tabakfabrik stattfindet. Pfoser-Almer ist Eventprofi und Filmemacher. Acht Jahre hatte er die künstlerische Leitung des LINZFEST (Kulturfestival der Stadt Linz mit jährlich rund 40.000 BesucherInnen) über. Sein erster Kinofilm „Late Blossom Blues“ über einen US-amerikanischen Blues-Musiker läuft seit einigen Wochen auf Filmfestivals u.a. in den USA, Indien, Italien, Irland und Österreich.

Mehr erfahren

Palmöl (c) KYTan

Aviso: Themenabend PALMÖL am 15. März im Grazer Spektral

Am kommenden Mittwoch veranstalten die Südwind Steiermark-AktivistInnen einen Themenabend rund um das heftig diskutierte Palmöl. Dazu wird der Film „Landraub“ von Kurt Langbein gezeigt und im Anschluss zur Diskussion mit dem Palmöl-Experten David Horvath (Südwind Steiermark) geladen.

Mehr erfahren

Film-Preisverleihung „Die Welt auf meinem Teller”: Vier Videos von jungen FilmemacherInnen ausgezeichnet

Wien, 6. März 2017 – „Die Welt auf meinem Teller”, so lautete das Motto des Video-Wettbewerbs für junge FilmemacherInnen, der vom entwicklungspolitischen Verein Südwind in Kooperation mit der schwedischen Botschaft und der Jugendgruppe des WWF „Generation Earth” durchgeführt wurde. Aus 43 Einsendungen wählte eine ExpertInnen-Jury vier Gewinner-Clips aus und präsentierte diese heute in der schwedischen Botschaft. Sieben der jungen VideokünstlerInnen reisen im März nach Stockholm, um gemeinsam mit schwedischen Jugendlichen die „Earth Hour” zu feiern und Ideen für ein nachhaltiges Leben auszutauschen.

Mehr erfahren

Aviso: Preisverleihung: Video-Wettbewerb für Jugendliche „Die Welt auf meinem Teller“

Junge FilmemacherInnen im Alter zwischen 14 und 25 Jahren machten sich in ganz Europa Gedanken über Hunger, Überfluss und nachhaltige Ernährung. Von den 43 Einsendungen aus ganz Österreich wählte eine ExpertInnen-Jury vier Gewinner-Clips aus.

Mehr erfahren

Zwei Paar Schuhe? Neue Studie der Clean Clothes Kampagne über Schuhproduktion für Deichmann, Ecco und Ara in Indonesien

Wien, 1. März 2017 – Die heute veröffentlichte Studie der Clean Clothes Kampagne „Zwei Paar Schuhe?“ deckt auf, wie in Indonesien Lederschuhe für die europäischen Marken Deichmann, Ecco und Ara produziert werden. Die insgesamt 117 befragten ArbeiterInnen von vier Fabriken berichteten von erzwungenen Überstunden, Löhnen niedriger als der nationale Mindestlohn und unrechtmäßig befristeten Arbeitsverträgen. Die Clean Clothes Kampagne fordert von Ara, Ecco und Deichmann die Achtung grundlegender Menschen- und Arbeitsrechte entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Mehr erfahren

Südwind mit neuer Geschäftsführung

Wien, 16. Februar 2017 – Der gebürtige Niederösterreicher Thomas Grabner übernimmt mit Februar 2017 die Geschäftsführung des seit über 35 Jahren in Österreich aktiven entwicklungspolitischen Vereins Südwind.

Mehr erfahren

Gutes Leben für alle und Solidarökonomie in Brasilien

Wien, 9. Februar 2017 – Selbstverwaltete Betriebe, in denen Entscheidungen demokratisch getroffen werden, mit dem Ziel ein gutes Leben für alle zu ermöglichen, sind Grundgedanken von solidarökonomischen Wirtschaftsformen. Auf Einladung der Menschenrechtsorganisation Südwind berichteten heute bei einer Pressekonferenz in Wien die brasilianischen ExpertInnen Elisabeth Grimberg und Gilberto Ohta de Oliveira über die Umsetzung von solidarökonomischen Konzepten in der Land- und Abfallwirtschaft. Daran anschließend bietet der Kongress „Gutes Leben für alle“ von 9. bis 11. Februar an der WU Wien Diskussionsraum für zeitgemäße Utopien von Gesellschaft, Staat und Wirtschaft.

Mehr erfahren

Hürden für die Förderung des Südwind-Magazins ausgeräumt

Wien, 7. Februar 2017 – Wie die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich in ihrer heutigen Aussendung darlegt, stellt das EU-Beihilfenrecht keine Hürde für die Förderung des österreichischen Leitmediums für Entwicklungspolitik, Südwind-Magazin, dar. Die Herausgeber des Magazins begrüßen diese Klarstellung und hoffen auf eine rasche Wiederaufnahme der Gespräche über eine weitere finanzielle Unterstützung des Magazins, um auch in Zukunft die Medienberichterstattung in Österreich mit Beiträgen über die vielfältigen Entwicklungen in Afrika, Lateinamerika und Asien zu ergänzen.

Mehr erfahren

Kurz streicht Weitblick. Südwind-Magazin macht trotzdem weiter.

Wien, 7. Februar 2017 – Die nach 37 Jahren ausgesetzte Förderung des österreichischen Leitmediums für Entwicklungspolitik, Südwind-Magazin, durch die dem Außenministerium unterstellte Austrian Development Agency (ADA) löste Ende letzten Jahres Empörung aus. Heute platzierte das Südwind-Redaktions-Team eine drei Meter große Weltkugel mit den durchgestrichenen Kontinenten, Afrika, Asien und Lateinamerika vor dem Außenministerium und brachte die 6.000 Unterstützungserklärungen der im Dezember gestarteten Petition „Herr Minister Kurz, retten Sie das Südwind-Magazin“ zum Außenministerium. Eine Hilfestellung von Kurz für den Erhalt des Magazins für Internationale Politik, Kultur und Entwicklung blieb bis dato aus.

Mehr erfahren

Südwind: Förderungen für vielfältige Angebote zu entwicklungspolitischen Themen in ganz Österreich

Wien, 7. Februar 2017 – Der entwicklungspolitische Verein Südwind zeichnet sich durch ein vielfältiges Angebot für unterschiedlichste Zielgruppen aus. Das Angebot von Südwind reicht von Workshops für Kinder z.B. zur Entstehungsgeschichte von Schokolade, über Infotheken in fünf Bundesländern, bis hin zu Vermittlung von ExpertInnen aus dem Globalen Süden für österreichische Medien.

Mehr erfahren

Aviso: Fotoaktion: Kurz streicht Weitblick.

Fotoaktion des Südwind-Magazins zum engen Horizont des Außenministers // 7.2. // 9:30 // Außenministerium, Minoritenplatz 8, 1010 Wien

Mehr erfahren

Pressekonferenz und Interview-Termine „Gutes Leben für Alle“. Utopien für eine bessere Welt

Anlässlich des Kongresses „Gutes Leben für Alle“ (9. bis 11. Februar 2017 // WU Wirtschaftsuniversität Wien // www.guteslebenfueralle.org) informieren und diskutieren ExpertInnen aus unterschiedlichen Weltregionen über zeitgemäße Utopien einer Welt, in der das freie Zusammenleben friedlich und solidarisch organisiert wird.

Mehr erfahren

Samsungs Schandfleck. Die Menschenrechtsorganisation Südwind favorisiert Samsung Electronics für den Schandfleck 2016

Wien, 25. Jänner 2017 – Der Elektronik Konzern „Samsung Electronics“ ist aus Sicht der Menschenrechtsorganisation Südwind der Favorit für den Schandfleck 2016, eine Auszeichnung für gesellschaftlich unverantwortliche Unternehmen. Südwind begründet die Wahl seines Favoriten mit gesundheitsgefährdenden und ausbeuterischen Arbeitsbedingungen. Heute beginnt das Online-Voting für den Schandfleck 2016. Die Auszeichnungen (Publikums- und Jurypreis) werden am Welttag der sozialen Gerechtigkeit, dem 20. Februar 2017 verliehen.

Mehr erfahren

(c) Aktionsbündnis Graz

TTIP, CETA und TiSA verhindern! Kundgebungen zum Volksbegehren in Graz

Nächste Woche finden am 23., 25. und 27. Jänner 2017 von 10:00 bis 18:00 Uhr Standkundgebungen zum laufenden Volksbegehren „Gegen TTIP, CETA und TiSA“ statt. In der Schmiedgasse (Kreuzung Stubenberggasse) werden Passantinnen und Passanten durch Aktionen und Infostände über das Volksbegehren informiert.

Mehr erfahren

Denk.Mal.Global 2017: Ist alternatives Wirtschaften möglich?

Linz, 11.01.2017: Das kapitalistische Wirtschaftssystem ist offenbar nicht imstande menschenwürdige Lebensverhältnisse für alle herzustellen. Aber geht es auch anders? Kann Ökonomie solidarisch, alternativ und nachhaltig organisiert sein? Diesen und vielen weiteren Fragen wird im Rahmen der fünfteiligen Veranstaltungsreihe Denk.Mal.Global zum Thema „Solidarökonomie“ jeweils mittwochs von 18.1. bis 15.2. nachgegangen.

Mehr erfahren