Presseaussendungen

In der untenstehenden Liste finden Sie unsere aktuellen Presseaussendungen. Weiterführende Informationen zu den Themen finden Sie am Ende der Pressetexte.

Bildmaterial
Verlinkungen zu passendem Bildmaterial finden Sie ebenfalls in den Pressetexten oder unter Pressefotos. Die Bilder können unter der Angabe des Copyrights kostenlos genutzt werden.

Kontakt
Bei Fragen wenden Sie sich an presse@suedwind.at oder kontaktieren Sie das Kommunikationsteam von Südwind.

Südwind mit neuer Geschäftsführung

Wien, 16. Februar 2017 – Der gebürtige Niederösterreicher Thomas Grabner übernimmt mit Februar 2017 die Geschäftsführung des seit über 35 Jahren in Österreich aktiven entwicklungspolitischen Vereins Südwind.

Mehr erfahren

Gutes Leben für alle und Solidarökonomie in Brasilien

Wien, 9. Februar 2017 – Selbstverwaltete Betriebe, in denen Entscheidungen demokratisch getroffen werden, mit dem Ziel ein gutes Leben für alle zu ermöglichen, sind Grundgedanken von solidarökonomischen Wirtschaftsformen. Auf Einladung der Menschenrechtsorganisation Südwind berichteten heute bei einer Pressekonferenz in Wien die brasilianischen ExpertInnen Elisabeth Grimberg und Gilberto Ohta de Oliveira über die Umsetzung von solidarökonomischen Konzepten in der Land- und Abfallwirtschaft. Daran anschließend bietet der Kongress „Gutes Leben für alle“ von 9. bis 11. Februar an der WU Wien Diskussionsraum für zeitgemäße Utopien von Gesellschaft, Staat und Wirtschaft.

Mehr erfahren

Hürden für die Förderung des Südwind-Magazins ausgeräumt

Wien, 7. Februar 2017 – Wie die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich in ihrer heutigen Aussendung darlegt, stellt das EU-Beihilfenrecht keine Hürde für die Förderung des österreichischen Leitmediums für Entwicklungspolitik, Südwind-Magazin, dar. Die Herausgeber des Magazins begrüßen diese Klarstellung und hoffen auf eine rasche Wiederaufnahme der Gespräche über eine weitere finanzielle Unterstützung des Magazins, um auch in Zukunft die Medienberichterstattung in Österreich mit Beiträgen über die vielfältigen Entwicklungen in Afrika, Lateinamerika und Asien zu ergänzen.

Mehr erfahren

Kurz streicht Weitblick. Südwind-Magazin macht trotzdem weiter.

Wien, 7. Februar 2017 – Die nach 37 Jahren ausgesetzte Förderung des österreichischen Leitmediums für Entwicklungspolitik, Südwind-Magazin, durch die dem Außenministerium unterstellte Austrian Development Agency (ADA) löste Ende letzten Jahres Empörung aus. Heute platzierte das Südwind-Redaktions-Team eine drei Meter große Weltkugel mit den durchgestrichenen Kontinenten, Afrika, Asien und Lateinamerika vor dem Außenministerium und brachte die 6.000 Unterstützungserklärungen der im Dezember gestarteten Petition „Herr Minister Kurz, retten Sie das Südwind-Magazin“ zum Außenministerium. Eine Hilfestellung von Kurz für den Erhalt des Magazins für Internationale Politik, Kultur und Entwicklung blieb bis dato aus.

Mehr erfahren

Südwind: Förderungen für vielfältige Angebote zu entwicklungspolitischen Themen in ganz Österreich

Wien, 7. Februar 2017 – Der entwicklungspolitische Verein Südwind zeichnet sich durch ein vielfältiges Angebot für unterschiedlichste Zielgruppen aus. Das Angebot von Südwind reicht von Workshops für Kinder z.B. zur Entstehungsgeschichte von Schokolade, über Infotheken in fünf Bundesländern, bis hin zu Vermittlung von ExpertInnen aus dem Globalen Süden für österreichische Medien.

Mehr erfahren

Aviso: Fotoaktion: Kurz streicht Weitblick.

Fotoaktion des Südwind-Magazins zum engen Horizont des Außenministers // 7.2. // 9:30 // Außenministerium, Minoritenplatz 8, 1010 Wien

Mehr erfahren

Pressekonferenz und Interview-Termine „Gutes Leben für Alle“. Utopien für eine bessere Welt

Anlässlich des Kongresses „Gutes Leben für Alle“ (9. bis 11. Februar 2017 // WU Wirtschaftsuniversität Wien // www.guteslebenfueralle.org) informieren und diskutieren ExpertInnen aus unterschiedlichen Weltregionen über zeitgemäße Utopien einer Welt, in der das freie Zusammenleben friedlich und solidarisch organisiert wird.

Mehr erfahren

Samsungs Schandfleck. Die Menschenrechtsorganisation Südwind favorisiert Samsung Electronics für den Schandfleck 2016

Wien, 25. Jänner 2017 – Der Elektronik Konzern „Samsung Electronics“ ist aus Sicht der Menschenrechtsorganisation Südwind der Favorit für den Schandfleck 2016, eine Auszeichnung für gesellschaftlich unverantwortliche Unternehmen. Südwind begründet die Wahl seines Favoriten mit gesundheitsgefährdenden und ausbeuterischen Arbeitsbedingungen. Heute beginnt das Online-Voting für den Schandfleck 2016. Die Auszeichnungen (Publikums- und Jurypreis) werden am Welttag der sozialen Gerechtigkeit, dem 20. Februar 2017 verliehen.

Mehr erfahren

(c) Aktionsbündnis Graz

TTIP, CETA und TiSA verhindern! Kundgebungen zum Volksbegehren in Graz

Nächste Woche finden am 23., 25. und 27. Jänner 2017 von 10:00 bis 18:00 Uhr Standkundgebungen zum laufenden Volksbegehren „Gegen TTIP, CETA und TiSA“ statt. In der Schmiedgasse (Kreuzung Stubenberggasse) werden Passantinnen und Passanten durch Aktionen und Infostände über das Volksbegehren informiert.

Mehr erfahren

Denk.Mal.Global 2017: Ist alternatives Wirtschaften möglich?

Linz, 11.01.2017: Das kapitalistische Wirtschaftssystem ist offenbar nicht imstande menschenwürdige Lebensverhältnisse für alle herzustellen. Aber geht es auch anders? Kann Ökonomie solidarisch, alternativ und nachhaltig organisiert sein? Diesen und vielen weiteren Fragen wird im Rahmen der fünfteiligen Veranstaltungsreihe Denk.Mal.Global zum Thema „Solidarökonomie“ jeweils mittwochs von 18.1. bis 15.2. nachgegangen.

Mehr erfahren