Wir sind WeltbürgerInnen

Jeder siebte Mensch auf diesem Planeten ist Migrantin oder Migrant. Das entspricht global gesehen rund einer Milliarde Menschen. Sie alle haben ihren Geburtsort verlassen und einen neuen Wohnsitz im Inland oder im Ausland gewählt. Die Gründe für Migration sind dabei ganz unterschiedlich: Liebe, Beruf und Abenteuerlust zählen ebenso dazu wie Kriege, Krisen und Naturkatastrophen.

Migration als Menschenrecht
Auf Migration haben alle Menschen – egal woher sie kommen – ein Recht. Das garantiert die Menschenrechtskonvention mit ihrem Artikel 13 (Recht auf Mobilität) und Artikel 14 (Recht in einem anderen Land Schutz vor Gefahr und Verfolgung zu suchen).

Migration als fixer Bestandteil einer globalisierten Welt
Migration ist Teil unserer globalisierten Welt. Sie sollte aber immer nur eine Möglichkeit darstellen und kein letzter, oft lebensbedrohlichen Ausweg sein. Darum müssen Fluchtursachen bekämpft und wirtschaftliche sowie soziale Ungleichheiten abgebaut werden. Das Zusammenleben neu gedacht und Inklusion als wechselseitiger Prozess gesehen werden.

Angebote und Aktivitäten von Südwind

  • Transkulturelle Orientierungstrainings für MigrantInnen, BeamtInnen, PolitikerInnen, etc.
  • Workshops für ehrenamtlich engagierte Menschen
  • Aufbau eines europäischen Städte- und Gemeindenetzwerkes
  • Trainings für BeamtInnen und BürgerInnen in Gemeinden
  • Projekte für und mit Jugendlichen
  • Studien- und Austauschreisen
  • Veranstaltungen rund um Dialog, Vernetzung und Erfahrungsaustausch
  • Publikationen rund um das Thema Migration

Südwind-Projekte zu Migration und Menschenrechten