Competendo

Methodenvielfalt für TrainerInnen und LehrerInnen

Mehr

Facilitator Handbook#1: Steps toward action

Empowerment for self-responsible initiative

Mehr

Facilitator Handbook #2: Holistic Learning

Planning experiential, inspirational and participatory learning processes

Mehr

Facilitator Handbook #3: THE EVERYDAY BEYOND

European, international and global dimensions of learning processes

Mehr

FACILITATOR HANDBOOK #4: Creativity

Building connections, drawing inspiration and exploring opportunities as individuals and groups

Mehr

Die Entwicklung einer global fairen Region

Ein Handbuch in deutscher und englischer Fassung

Mehr

Geocaching-Anleitung für JugendarbeiterInnen

Geocaching als lustvolles, partizipatives, aktivierendes, kritisches Tool

Mehr

global action schools

TrainerInnenhandbuch zu Globalem Lernen

Mehr

global action schools 2 communities

Schulhandbuch: Von der Theorie zur Aktion

Mehr

Vom Weggehen, Ankommen und Bleiben

Handbuch zu Migration und Identität

Mehr

Globales Lernen im digitalen Zeitalter

Globales Lernen, Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Global Citizenship Education unterliegen einer ständigen theoretischen und praktischen Weiterentwicklung. Die entwicklungspolitische Bildungsorganisation Südwind beteiligt sich an diesen Diskursen mit konkreten Bildungsmaterialien und auch mit fachwissenschaftlichen Publikationen. Die aktuelle Buchneuerscheinung „Globales Lernen im digitalen Zeitalter“  bildet diesen Anspruch mit neuen Umsetzungsideen ab. Herausgegeben wurde der Band von Nina Brendel von der Universität Potsdam, Gabriele Schrüfer von der Universität Münster  und Ingrid Schwarz von Südwind Niederösterreich, die auch an der Universität Wien und an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems unterrichtet. Die Herausgeberinnen und AutorInnen des Sammelbandes beschreiben in ihren Beiträgen, wie „gestaltbare Globalisierung“ im digitalen Zeitalter umgesetzt werden kann.

Globales Lernen und Weblogs, das Entwickeln von Learning Apps und das Arbeiten mit Online-Tools wird konkret mit Fachinhalten und Fachbezügen zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung verknüpft. Es wird der zentralen Frage nachgegangen, ob und wie digitale Medien und virtuelle Lernumgebungen als Reflexionsmedium genützt werden können.

Ingrid Schwarz, Jana Teynor und Matthias Haberl von Südwind Niederösterreich stellen in ihrem Buchbeitrag zu „Globales Lernen 2.0: Digitale Lern- und Lehrumgebungen in der Praxis“  konkrete Umsetzungsbeispiele für Schulen vor. Der Sammelband bietet einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Umsetzungsideen für einen zukunftsorientierten Unterricht.

Die Buchneuerscheinung „Globales Lernen im digitalen Zeitalter“ ist in allen Südwind-Bibliotheken in allen Südwind-Regionalstellen und bei Baobab in Wien entlehnbar. 

Herausgegeben von Nina Brendel,  Gabriele Schrüfer,  Ingrid Schwarz im Waxmann Verlag (2018) in der Reihe Erziehungswissenschaft und Weltgesellschaft. Auch als E-Book erhältlich. 

Mehr erfahren in der Südwind Buchwelt und beim Waxmann Verlag

VIELFÄLTIGE GEOGRAPHIEN – ENTWICKLUNGSLINIEN FÜR GLOBALES LERNEN, INTERKULTURELLES LERNEN UND WERTEDISKURSE

Auf dem Deutschen Geographentag 2013 in Passau stand die Diskussion um die weitere Entwicklung der Fächer Geographie und Wirtschaftskunde in Österreich und Deutschland im Mittelpunkt.

Ganz zentral ist dabei, die vielfältigen interdisziplinären Zugänge zu den Fächern Geographie und Wirtschaftskunde miteinander zu vereinbaren. Einige der relevanten Themenfelder werden in diesem Sammelband dokumentiert. Die Beiträge spannen einen breiten inhaltlichen Bogen vom Diskurs zum Global Citizenship Konzept zu den Themenfeldern Inklusion und Diversität, Global Studies und Bildung für Nachhaltigkeit sowie Politische Ökonomie und Gender Budgeting. Des Weiteren werden Diskurse um die Themenbereiche Globales Lernen, Interkulturelles Lernen sowie Werte- und Raumkonzepte geführt. Im Zentrum stehen sozialräumliche Bildungs- und Gesellschaftsprozesse, denen die Fächer Geographie und Wirtschaftskunde verpflichtet sind. Mit Beiträgen von Gilbert Ahamer, Stefan Applis, Romy Hofmann, Katharina Mader,  Christian Matzka, Christiane Meyer, Gabriele Obermaier, Gabriele Schrüfer, Ingrid Schwarz, Eva Marie Ulrich-Riedhammer und Edith Zitz.

Ingrid Schwarz, Gabriele Schrüfer (Hrsg.) Vielfältige Geographien – Entwicklungslinien für Globales Lernen, Interkulturelles Lernen und WertediskurseErziehungswissenschaft und Weltgesellschaft, Band 7, 2014, 192 Seiten, br., 29,90 Euro, ISBN 978-3-8309-3051-8

E-Book: 26,99 Euro, ISBN 978-3-8309-8051-3

Der Link zur Publikation lautet http://www.waxmann.com/buch3051

ORF SENDUNG: "LAND UND LEUTE – FAIRE WELT-BUCKLIGE WELT"

DVD VOM 6. SEPTEMBER 2014

 

Ab sofort ist die DVD ORF Sendung: "Land und Leute – Faire Welt-Bucklige Welt" vom 6. September 2014 in der Mediathek von Südwind NÖ entlehnbar. mehr

Dieser ORF Beitrag für die Sendung "Land und Leute" wurde zum LEADER Projekt "Faire Welt-Bucklige Welt-Wechselland" gedreht. Der Ausstrahlungstermin war der 6. September 2014, 16.30 Uhr. Drehstationen in der Region waren der Weltladen in Kirchschlag, der Eisgreissler in Krumbach, die Fleischerei Höller in Zöbern und das Gasthaus Pichler in Petersbaumgarten.

Die Verknüpfung von regionalen und fair gehandelten Produkten war das grundsätzliche Thema bei allen Drehstationen.

NACHHALTIGE ENTWICKLUNG: NEUES HANDBUCH FÜR GEMEINDEN UND REGIONEN

 

Wien, 13. August 2014: Wie können Gemeinden und Regionen nachhaltige Entwicklung gestalten, welche Kriterien werden für ihre Bewertung herangezogen und wie kann globale Verantwortung gelebt werden?

Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines grenzüberschreitenden Projektes zwischen zwei Regionen aus Österreich und der Slowakei, dem Triestingtal und den Kleinen Karpaten.

Der Verein Südwind NÖ hat in Kooperation mit dem Umweltbundesamt ein Handbuch erstellt, das Unterstützung auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit bietet und konkrete Handlungsanleitungen sowie Praxisbeispiele enthält.

Downloads: Handbuch für Gemeinden und Regionen [PDF, 13.0MB]

INDIKATOREN-ANALYSE ZUM STAND DER NACHHALTIGEN ENTWICKLUNG IN GEMEINDEN UND REGIONEN

Im Rahmen des Projekts BeFoRe wurde mittels Indikatoren für nachhaltige Entwicklung eine Stärken-Schwächen-Analyse der Pilotregion Triestingtal und der teilnehmenden Gemeinden der slowakischen Region (Kleine Karpaten) erstellt.

Die neu erschienene Publikation "Indikatoren-Analyse zum Stand der nachhaltigen Entwicklung in Gemeinden und Regionen" stellt vor, welche Indikatoren ausgewählt wurden und wie die Einbindung von Personen aus der Region zur Bewertung erfolgte. Das Ergebnis der Analyse wie auch die Methode und das Resultat für den grenzüberschreitenden Vergleich der Pilotregionen sind ebenfalls im Bericht enthalten.

Die Publikation steht zum Download zur Verfügung.

BUCHNEUERSCHEINUNG IM RAHMEN DES FORSCHUNGSPROJEKTES FIFOBI: "FIT FOR BUSINESS"

Fit for business: Developing business competencies in school (FIFOBI)

 

Buchneuerscheinung im Rahmen des Forschungsprojektes FIFOBI:

Matthias Pilz, Susanne Berger, Roy Canning (Eds.): Fit for Business. Pre-Vocational Education in European Schools. Springer Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2012.

With contributions by Catherine McGlynn.- Roy Canning.- Michael Dolan.- Ivars Muzis.- Emils Liepins.- Janis Roze.- Valdis Krastins.- Sławomir Kurek.- Tomasz Rachwał.- Mariusz Szubert.- Enikő Gönczöl.- Tibor Bognár.- Susanne Berger.- Matthias Pilz.- Ingrid Schwarz.- Eduardo Figueira.

Das Forschungsprojekt FIFOBI untersuchte in sieben EU Ländern Formen und Inhalte von ökonomischer Bildung in allgemeinbildenden Schulen mit dem Fokus auf die letzten beiden Jahre vor Ende der allgemeinen Schulpflicht.

Als österreichische Partnerinstitution war die Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems im Projekt vertreten. OStR. Mag. Doris Sygmund und Mag. Dr. Ingrid Schwarz vom Fachbereich Geographie und Wirtschaftskunde am Campus Wien-Strebersdorf und Geschäftsführerin von Südwind NÖ nahmen als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Projekt teil.

Geleitet wurde das Projekt FIFOBI von Prof. Dr. Matthias Pilz von der Universität Köln, vertreten waren weitere Universitätsinstitute aus Lettland, Polen, Portugal, Schottland und Ungarn.

Ein besonderer Fokus des Projektes lag auf der Förderung von Eigeninitiativen und unternehmerischem Denken von SchülerInnen, sowie die Thematisierung von Sozial- und Selbstkompetenzen, die im Kontext von ökonomischem Handeln notwendig sind.

Für Rückfragen:
Mag.a Dr.in Ingrid Schwarz, ingrid.schwarz@univie.ac.at 

PROJEKTPUBLIKATION "GLOBALES LERNEN"

Globales Lernen
Ein geographischer Diskursbeitrag

Erziehungswissenschaft und Weltgesellschaft, Band 4

Globales Lernen bietet eine pädagogische Antwort, um auf Globalisierung und Weltgesellschaft regieren, die eigenen Position und Verflochtenheit reflektieren und Handlungsorientierung bieten zu können.

Pädagoginnen und Pädagogen erhalten durch Globales Lernen Anregungen und Impulse für einen zeitgemäßen Unterricht, der sich auf eine umfassende theoretische und praxisbezogene Diskussion stützt. Die Beiträge dieses Bandes zeigen den Diskurs im deutschsprachigen Raum: ausgehend vom Fach Geographie und Wirtschaftskunde wird die fachlich und methodische Vielfalt dokumentiert.

Folder  Waxmannverlag

HerausgeberInnen:
Gabriele Schrüfer, Ingrid Schwarz

weitere AutorInnen:
Ulli Vilsmaier, Jürgen Hasse, Annette Scheunpflug, Reiner Uphues,
Helmuth Hartmeyer, Heidi Grobbauer, Karin Thaler, Hohann-Bernhard Haversath
Marten Lößner

MIGRATION UND INTEGRATION – DIALOG ZWISCHEN POLITIK, WISSENSCHAFT UND PRAXIS

Migrationen prägen unsere Welt Migrationen sind ein integraler Bestandteil der internationalen wirtschaftlichen Integration und tragen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft bei. In diesem Sinne fördern sie den Erhalt der Wohlfahrt unserer Gesellschaft. Das Dialogforum des Departments für Migration und Globalisierung an der Donau-Universität Krems will zu diesem Dialog beitragen. Im Sammelband "Migration und Integration – Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis" sind ausgewählte Vorträge und Referate der Fachtagungen 2009 und 2010 zum Nachlesen aufbereitet. Auf dieser Website erfahren Sie mehr über das Buch.

PROJEKTPUBLIKATION ZUM GRUNDTVIG-PROJEKT: COMMUNITY EDUCATION ACROSS BORDERS

Methods for Transcultural Learning and Cross-border Co-operation in Adult Education Grundtvig Funded Learning Partnership 2008/2010

Publication: This publication is a collection of all the Learning Partners Community and Adult Education programmes and education methodologies. It can be used as a resource for learners, tutors and programme coordinators across Europe. Also included in this publication is a list of all the participants who attended the above activities and meetings and a list of contact details for the partner organisations.

METHODENHANDBÜCHER ZUR INTERKULTURELLEN KOMMUNIKATION

Methodenhanduch: "Interkulturellen Kommunikation Österreich – Ungarn"

von Reif, Elisabeth/Schwarz, Ingrid (Hg.) Südwind Edition im Mandelbaum Verlag, Wien 2006.

 

Methodenhandbuch: "Interkulturellen Kommunikation und Konfliktlösung Österreich – Slowakei"

von Reif, Elisabeth/Schwarz, Ingrid (Hg.) Südwind Edition im Mandelbaum Verlag, Wien 2003.