SCHULHANDBUCH: GLOBAL ACTION SCHOOLS 2 REGIONS – VON DER THEORIE ZUR PARTIZIPATION

Durch das Projekt BEFORE "Ausgestaltung von regionalen Beteiligungsprozessen mit dem Fokus Globale Verantwortung in ländlichen Pilotregionen für Europa" gelang es, für Schulen ein Workshopkonzept zu entwickelt, damit SchülerInnen sich an nachhaltigen Gemeinde- und Regionsentwicklungen beteiligen können.

Methodisch und organisatorisch begleitet wurden die SchülerInnen und LehrerInnen von BildungsreferentInnen von Südwind NÖ, die während der zweijährigen Projektlaufzeit prozessbegleitend in der Region gearbeitet haben. Zahlreiche Methoden wurden regionsspezifisch entwickelt, ausprobiert und umgesetzt. Viele Erfahrungen aus der Praxis kommen hinzu und nun liegt ein Methodenhandbuch vor, das möglichst vielen Schulen Inspiration, Ideen und Perspektiven bringen soll.

Schulhandbuch [PDF, 33,0MB]: global action schools 2 regions – Von der Theorie zur Partizipation

AutorInnen: Andrea Cepissak, Matthias Haberl, Ingrid Schwarz, Therese Stickler

Vorwort: Hermann Helm, Amtsführender Präsident des Landesschulrates für Niederösterreich

METHODENHANDBUCH "VON DER THEORIE ZUR AKTION"

Es freut uns Ihnen unser neues Methodenhandbuch, das im Rahmen des Projekts Global Action Schools 2 Communities entstanden ist, präsentieren zu können.

 

Es beruht auf der dreijährigen Erfahrung unserer niederösterreichischen Projektschulen und inkludiert auch Schulprojekte aus der Steiermark sowie den anderen Projektländern Malta, Polen, Slowakei und Tschechien. Wir hoffen, es bietet Ihnen eine gute Grundlage für Projektideen sowie für die Umsetzung von Schulprojekten und Projekten mit lokalen PartnerInnen.

Das Toolkit enthält sowohl Hintergrundinformationen zum Fairen Handel und Bildung für nachhaltige Entwicklung, als auch didaktische und methodische Herangehensweisen an globale Themen.

Weitere Schwerpunkte sind die Auseinandersetzung mit globalen Herausforderungen und Aktionsideen zu beispielsweise dem Treibhauseffekt, dem Zusammenhang von Fleischkonsum und Umwelt sowie der Frage nach den Produktionsbedingungen in der Spielzeugbranche.

Interessierte LehrerInnen und MultiplikatorInnen können das Methodenhandbuch kostenfrei bei Südwind NÖ anfordern.

Wir bedanken uns beim Welthaus Graz für die gelungene Kooperation bei dieser Publikation.