Projekt: BRAND

Aktuelles vom Projekt

Stärkung junger Menschen für einen bewussten Mode-Konsum

Bekleidung ist für die meisten jungen Menschen ein wichtiges aber auch sensibles und kontroverses Thema. Einstellungen, Zugehörigkeiten, Status, Selbstbestimmung, sexuelle Orientierung, Lebensstil, Religiösität,… – all das kann über Kleidung ausgedrückt werden.

Gleichzeitig haben die meisten jungen Menschen Sorge um den Planeten und um die Menschen, die ausgebeutet werden, um Mode herzustellen – und wollen dies bei der Wahl ihres Stils berücksichtigen.

Wie können wir Bewusstsein über nachhaltige Mode schaffen und gleichzeitig die Bedürfnisse, Wünsche und Lebensrealitäten von Jugendlichen respektieren?

Darüber sprechen wir mit einer Jugendarbeiterin und einer Jugendlichen im Jugendzentrum Click-In in Frohnleiten in der Steiermark: https://www.youtube.com/watch?v=A3Bv6aHwJGk

Genau hier setzt das Projekt BRAND – Boosting youth towards Responsible and sustainAble choices in fashioN industry an. Unser Ziel ist es, junge Menschen für das Thema Fast Fashion zu sensibilisieren und sie durch das Aufzeigen von kreativen und leistbaren Alternativen zu einem bewussteren Konsum zu motivieren.

Was wollen wir erreichen?

  • Sensibilisierung junger Menschen für die langfristigen Auswirkungen von Plastik auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit
  • Förderung umweltfreundlicher Konsummuster, Verhaltensweisen und Einstellungen bei jungen Menschen in Bezug auf Plastik
  • Jugendbetreuer:innen Instrumente und Methoden zur Verfügung stellen, um jungen Menschen Wissen über die Verwendung von Plastik zu vermitteln und sie zur Durchführung von grünen Initiativen zu motivieren
  • Junge Menschen durch grüne Kampagnen zusammenbringen, ihnen Raum geben zu lernen, zu kooperieren, sich ehrenamtlich zu engagieren und ihre Erfahrungen an Gleichaltrige und die Gesellschaft weiterzugeben
  • Mitarbeiter:innen der Projektpartner mit Know-how ausstatten, um grüne, plastikfreie Praktiken in ihren Organisationen anzuwenden
Projektlogo Brand

Kontakt

Lena Gruber, MA
lena.gruber@suedwind.at
Tel.: +43 660 / 79 33 000

Projektpartner

KAINOTOMIA (Griechenland)

Youth Europe Service (Italien)

Jugend- und Kulturprojekt e.V. (Deutschland)

Centre For Education And Entrepreneurship Support (Polen)

Cuiablue OÜ (Estland)

Förderhinweis

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Weitere Inhalte

  • Klima
  • Konsum
  • Menschenrecht
  • Wirtschaft
Südwind bietet innovative Unterrichtsmodule zum Thema Lebensmittelverschwendung
Food Rescue bietet innovative Unterrichtsmodule und Bildungsmaterial für Lehrpersonen
  • Klima
  • Konsum
  • Menschenrecht
  • Wirtschaft
Kaufen ohne Ende!? Südwind lädt zum konsumkritischen Stadtspaziergang ein