Konsum
und Verantwortung

Mehr

Lebensmittel und Landwirtschaft

Mehr

Faire Mode und Schuhe

Finden

Rohstoffe und Elektronik

Konsum und Verantwortung

Viele unserer Produkte werden unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt. Zwangsüberstunden, Hungerlöhne und gefährliche Arbeitsplätze. Das ist die Realität für die Menschen, die Smartphones, Schuhe, Kaffee und vieles mehr für den Konsum in reichen Industrieländern herstellen. Gleichzeitig zeigt sich, dass Nachhaltigkeitsversprechen von Unternehmen oft nicht eingehalten werden. 

Greenwashing und intransparente Gütesiegel machen es schwer, gut informiert und verantwortungsvoll zu konsumieren und der rechtliche Rahmen bietet keine ausreichenden Möglichkeiten, dass Menschenrechtsvergehen durch Unternehmen auch konsequent bestraft werden.

 

Was macht Südwind?

Südwinds umfassende Recherchen informieren Verbraucher:innen und zeigen auf, unter welchen Bedingungen unsere Produkte hergestellt werden. Die Erkenntnisse bilden die Grundlage für unser Bildungsangebot sowie für politische Kampagnen. Gemeinsam mit Partnerorganisationen im Globalen Süden vermitteln wir Unternehmen und Politik in Europa, welche Änderungen es konkret braucht.  

Südwind engagiert sich für rechtliche Rahmenbedingungen für menschenwürdige Arbeit weltweit. Dazu zählen etwa Gesetze zu Sicherheit am Arbeitsplatz, Abkommen für fairen Handel und verbindliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen im Sinne von Lieferkettengesetzen. Wir fordern einen nachhaltigen Wandel und ein Wirtschaften im Einklang mit Menschenrechten und Klimaschutz ein. 

Kennenlernen

Sozial faire Beschaffung

Kennenlernen

Gütesiegelcheck

Kennenlernen

Lieferkettengesetz

Projekte zum Thema

Entdecken Sie Südwind Projekte zum Thema Konsum und Verantwortung

Weitere Inhalte zum Thema

Projekt: Fairbinden
Faire Welt - Generationen fairbinden
Projekt: Faire Wochen 2024
15. April bis 30. Mai
  • Klima
  • Konsum
  • Menschenrecht
  • Wirtschaft
Kaufen ohne Ende!? Südwind lädt zum konsumkritischen Stadtspaziergang ein