Südwind Straßenfest 27. Mai 2017

(C) Südwind (Cornelia Hartung)
(C) Südwind (Cornelia Hartung)
(C) Südwind (Martina Igini)
(c) Südwind (Reinhard Mader)

Am Samstag, dem 27. Mai 2017 feierten wir wieder das vielfältige Engagement all jener Menschen, die sich für eine bessere Welt einsetzen.

Über 7.000 Menschen besuchten Österreichs größtes entwicklungspolitisches Event am Campus der Universität Wien. "Auch 2017 bot das Südwind Straßenfest wieder eine Begegnungszone, um verschiedene Lebenswelten und Kulturen kennenzulernen, sich auszutauschen und gemeinsam zu feiern“, so Felix Durstmüller, Organisator des Südwind Straßenfests.

Initiativen stellten sich vor
Es präsentierten sich über 80 zivilgesellschaftliche Organisationen aus den Bereichen Entwicklungspolitik, Umweltschutz, Menschenrechtsarbeit sowie Kultur und informierten über ihre Arbeit. Außerdem konnte man an zahlreichen Ständen Kunsthandwerk und andere Schätze aus fairer und nachhaltiger Produktion erwerben.

Internationale MusikerInnen sorgten für Stimmung
Eine bunte Mischung an KünstlerInnen sorgte neun Stunden lang für beste Unterhaltung. Egal ob Reggae-Sounds von Marcus Moh & One World Band, experimentelle Didgeridoo-Musik von Señor Marküsen oder fetzige Weltmusik von Global Groove Lab, es wurde gefeiert und getanzt.

Kulinarik aus aller Welt
Am Südwind Straßenfest 2017 konnte man sich „durch die Welt kosten". Das kulinarische Angebot umfasste unter anderem Köstlichkeiten aus Indien, Uganda sowie Venezuela und stieß auf große Begeisterung.

Verleihung „Die Seglerin“
Zum vierten Mal wurde am Südwind Straßenfest die Südwind-Auszeichnung „Die Seglerin" übergeben. Ein Preis, der Menschen auszeichnet, die sich ihr Leben lang entwicklungspolitisch engagiert und sich für Gerechtigkeit in der Welt eingesetzt haben. Dieses Jahr wurde Inge Jäger „Die Seglerin“ überreicht für ihren unermüdlichen Einsatz als Brückenbauerin zwischen Österreich und Ländern des Globalen Südens. „Inge Jäger hat Solidarität nicht nur gepredigt sondern selbst gelebt. Wir sind von ihrem selbstlosen und beständigen Engagement für Menschenrechte und globale soziale Gerechtigkeit sehr beeindruckt“, sagte Éva Dessewffy, Vorstandsvorsitzende von Südwind, in ihrer Laudatio.

Ein nachhaltiges Fest
Auch dieses Jahr was das Südwind Straßenfest wieder ein zertifiziertes Öko-Event und es wurde größtes Augenmerk auf Müllvermeidung, sozialen und ökologischen Einkauf sowie Bewusstseinsbildung gelegt. „Am Südwind Straßenfest bemühen wir uns nicht nur ökologische Aspekte zu beachten, sondern auch einen nachhaltigen Zugang zu gesellschaftlichen und sozialen Themen aufzuzeigen!“ - Ruth Hosp, Organisatorin des Südwind Straßenfests.

Herzlichen Dank
Die Durchführung des Südwind Straßenfests 2017 war uns nur durch das Engagement von unzähligen ehrenamtlichen HelferInnen und die Unterstützung von zahlreichen FördergeberInnen und SponsorInnen möglich – herzlichen Dank!

Südwind Straßenfest 2018
Wir freuen uns darauf, auch im nächsten Jahr mit euch zu feiern. Infos und Termin folgen!

 

Bildergalerie Südwind Straßenfest 2017

Unsere UnterstützerInnen

Unsere vielen UnterstützerInnen auf einen Blick

Mehr

Musikprogramm

Diese Acts sorgen für Stimmung!

Mehr

Volunteers

Das Südwind Straßenfest braucht DICH!

Mehr

Über das Südwind Straßenfest

Alles über das Straßenfest!

Mehr