SÜDWIND engagiert sich seit vielen Jahren im Bereich Migration und Menschenrechte. Ein Teil dieser Arbeit ist, Menschen, die nach Österreich kommen, beim Einleben in unsere Gesell­schaft zu unterstützen. Gleichzeitig versuchen wir bei den Menschen hier vor Ort – von ehrenamtlich Engagierten bis hin zu Vertreter*innen von Behörden, Politik und Wirtschaft – das Bewusstsein für ein gelingendes Zusammenleben zu fördern. Damit demokratische Gesellschaften funktionieren, müssen möglichst viele Mitglieder der Gesellschaft eingebunden und an politischen Entscheidungsprozessen beteiligt sein. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, die gesellschaftlichen und politischen Strukturen zu kennen.

Genau hier setzt unser Projekt EMVI (Empowering Migrants Voices on Integration and Inclusion Policies) an:
Wir wollen die po­
litische Teilhabe von Migrant*innen stärken, indem wir sie er­ mutigen, sich als Handelnde inklusiver Politik zu verstehen. Unser spezieller Fokus liegt dabei auf Frauen. Gleichzeitig unter­stützen wir lokale und regionale Behörden und Institutionen bei der Kontaktaufnahme mit Migrant*innen. Mit innovativen Aktivitäten und Methoden öffnen wir neue Wege und Räume für Partizipation und Zusammenarbeit. In Österreich sind wir gemeinsam mit der Partnergemeinde Lustenau und dem MigrantInnenbeirat Graz aktiv. Auf internationaler Ebene ver­netzt das Projekt Initiativen aus Italien, Slowenien, Deutschland und Österreich.

Projektaktivitäten:

  • Analyse und Evaluierung von bestehenden Initiativen und Ausarbeitung von best practice Beispielen
  • Trainings zur Stärkung der politischen Partizi­pation von Migrant*innen in und mit Gemeinden und Regionen
  • Aufbau und Verwendung des bereits erprobten Partizipations­Tool DECIDIM für die Partizipation von MigrantInnen
  • Gemeinsame Entwicklung neuer Beteiligungsmethoden für MigrantInnen und Ihre Organisationen
  • Das Konzept des Migrant*innenbeirats in Graz wird auf andere Regionen angepasst

Wir suchen...

Entwickler einer digitalen Beteiligungsplattform basierend auf DECIDIM: Einreichfrist 8.8.2022

Mit der Open Source Beteiligungsplattform DECIDIM werden die Planung und Umsetzung von Partizipationsprojekten in Gemeinden, Städten, auf Landes- oder Bundesebene, in NGOs und anderen kollektiven Institutionen vereinfacht und verbessert.

In unserem neuen Projekt EMVI (Empowering Migrant Voices) wird eine digitale Beteiligungsplattform auf Basis von DECIDIM entwickelt, um Migrant*innen den Zugang zu politischer Partizipation zu erleichtern.  

Dafür suchen wir innovative Köpfe, die bereits Erfahrungen mit der Entwicklung von derartigen Plattformen gesammelt haben und mit uns und unseren Projektpartnern die Umsetzung angehen.

Details und Aufgabenbeschreibung

EU Logo

Das Projekt EMVI wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union finanziert. Der Inhalt gibt ausschließlich die Meinung der EMVI-Projektpartner wieder und liegt in deren alleiniger Verantwortung. Die Europäische Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen.