Lernort Garten

Bei der Südwind-Initiative Lernort Garten geht es ums Lernen, Vernetzen und Verstehen und das alles am Schauplatz Garten. Die Initiative ist Teil des europäischen Projekts Urbagri4Women. In Österreich, Italien, Zypern, Griechenland, Frankreich, Portugal und UK sollen Gärten zu Orten der Begegnung von Frauen aus unterschiedlichen Herkunftsländern werden.

In der Jahreshälfte der „GärtnerInnen“ sind viele Menschen entweder in eigenen Gärten beschäftigt oder bauen ihr Obst und Gemüse in Gemeinschaftsgärten an. Dabei spielen Aspekte wie das Wachsen und Gedeihen von Pflanzen zu erleben, eigenes Obst und Gemüse zu produzieren oder gemeinsam mit FreundInnen oder NachbarInnen einer sinnvollen (und auch körperlichen) Beschäftigung nachzugehen eine große Rolle. Gärten sind also nicht nur Orte des Gemüses, sondern auch Orte der unverkrampften Begegnung.

Gärten werden kulturübergreifend positiv wahrgenommen. Sie können Lern- und Begegnungsorte sein. In diesem Sinne sollen Gärten zu Orten des Dialogs, aber auch der Bildung werden. Die Südwind-Initiative Lernort Garten bietet dahingehend je nach Bedarf Weiterbildungskure für Migrantinnen an (z. B. Projektmanagement, Sprache, Veredelung von Produkten, Marketing, Stärkenanalysen usw.).

Was passiert 2018?

  • Workshops für Migrantinnen zu den Themen Leben in Europa, Sprachen, Gartenbau, Kochen, Unternehmerschaft
  • Gärtnern im Kräutergarten im Arthaberpark bis zum Saisonende
  • Konzeption und Durchführung von "Business-Projekten" mit Bezug auf Garten und nach Interessen der Teilnehmerinnen
  • Nationales Netzwerkseminar
  • Erarbeitung eines Grünbuches und eines Manifests zur Inklusion von Migrantinnen
  • Photo-Story-Wettbewerb für Migrantinnen zu den Themen des Projektes
  • Internationale Abschlusskonferenz in Lissabon

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich an teclaire.ngotam@suedwind.at

GREEN PAPER – Initiativen zur Integration von Migrantinnen: Der Fall der Urban Agricultural Labs (UALs) in den Gemeinden

Basierend auf den Projekterfahrungen wurde Green Paper erarbeitet. Dieses Green Paper ist ein Strategiepapier, das darauf abzielt, die Integration von Migrantinnen durch städtische landwirtschaftliche Praktiken auf EU-Ebene zu verbessern.

Um die Sichtweise von unterschiedlichen Stakeholdern miteinbeziehen zu können lädt Südwind gemeinsam mit den internationalen ProjektpartnerInnen zu einer Online-Konsultation ein. https://cardet.org/urbagri4women-greenpaper

Fotowettbewerb

Das Thema des Wettbewerbes ist '”Essen, das Geschichten erzählt”. Durch maximal drei Bilder soll eine Geschichte eines Gerichtes erzählt werden – gekocht oder nicht gekocht. Durch die Kombination verschiedener Bereiche wie Fotografie, Storytelling, Kochen und Gartenarbeit sind Bilder von guten Gerichten (gut für Körper und Seele) sowie eine kreative Geschichte in der Landessprache oder in Englisch erwünscht. 

Mehr erfahren

Fördergeberhinweis