Global Campus – Students for Global Justice

Studierende in Irland, Malta, Österreich und Zypern beschäftigen sich im Rahmen des dreijährigen Programms "Global Campus – Students for Global Justice" intensiv mit Globalem Lernen, Global Citizenship und den Millennium Development Goals.


Studieren in der Weltgesellschaft


Globale politische, wirtschaftliche und soziokulturelle Entwicklungen spiegeln sich in unserem alltäglichen Leben wider. Es ergeben sich neue Kontakte zwischen Menschen mit unterschiedlichen Weltbildern, Einstellungen und Lebensformen.
Als Studierende/r hat man heute viele Möglichkeiten, die Welt zu entdecken. Internationale Summer Schools, Austauschprogramme für Studierende und Praktikaprogramme eröffnen den Blick für Neues. Über das Internet haben wir Zugang zu einer riesigen Menge an Informationen und Vernetzungsmöglichkeiten. Die Welt erschien uns wahrscheinlich noch nie so greifbar.
In einer globalisierten Welt ergeben sich aber auch viele Entwicklungen, die uns vor neue Herausforderungen stellen – für die Gesellschaft und für jeden Einzelnen. Nationalstaatliches Denken und Handeln reichen nicht mehr aus, um globale Vorgänge zu erklären oder zu beeinflussen. Die globale Vernetzung lässt uns zu WeltbürgerInnen werden. Besonders junge Menschen sind mehr denn je gefordert, sich mit globalen Fragen wie Klimawandel, Migration oder dem Umgang mit natürlichen Ressourcen auseinanderzusetzen.

 
Global Campus – Students for Global Justice

Das von der Europäischen Union geförderte Programm "Global Campus – Students for Global Justice" bietet Studierenden die Möglichkeit, sich intensiv mit globalen Herausforderungen zu beschäftigen. Von 2013 bis 2015 entwickeln NGOs gemeinsam mit Studierenden und Universitäten in Irland, Malta, Österreich und Zypern Veranstaltungen und Bildungsangebote dazu. Sie bedienen sich dabei Zugängen wie Globales Lernen und Global Citizenship und stellen u. a. die Millenniumsentwicklungsziele in Diskussion.

In Österreich gibt es Global Campus in Graz, Innsbruck und Wien.

 
Global Campus in Österreich

Folgende Aktivitäten sind in den nächsten drei Jahren in Österreich geplant


Global Campus Filmtage
Jedes Jahr werden in zwei österreichischen Städten Filmtage zu entwicklungspolitischen Fragestellungen veranstaltet. Thematisch abgestimmte Dokumentationen, Spielfilme und Kurzfilme folgen dabei einem Festivalschwerpunkt. Ein Rahmenprogramm (z. B. Filmgespräche mit Regisseuren, Podiumsdiskussionen etc.) bietet den BesucherInnen die Möglichkeit, sich tiefergehend mit den behandelten Themen zu befassen. Filmrecherche und -auswahl, Bewerbung und Organisation erfolgen unter Beteiligung interessierter Studierender.

Ausstellungen
Die Ausstellungen werden für einige Tage am Uni-Gelände präsentiert und sind inhaltlich an Themen des Globalen Lernens und der Millennium Development Goals ausgerichtet. Diskussionsrunden oder Einführungsvorträge bilden ein begleitendes Rahmenprogramm, das Raum für Diskussion und Reflexion schaffen soll.

Vortragsreihen
Die Vortragsreihen bestehen aus sechs wöchentlichen Einheiten (à zwei Stunden). Diese werden großteils von Vortragenden an Hochschulen oder MitarbeiterInnen von NGOs gehalten und orientieren sich methodisch am Bildungskonzept des Globalen Lernens. In der inhaltlichen und organisatorischen Umsetzung sollen Studierende miteinbezogen werden.

Südwind Academy

Zur Südwind Academy treffen sich engagierte Studierende und Interessierte aus ganz Österreich, um sich über Ansätze und Methoden globalen Engagements auszutauschen. Unsere alltägliche Rolle als WeltbürgerInnen bildet den Ausgangspunkt für Reflexion und die Diskussion unserer Lebensstile und Weltanschauungen. Anhand von konkreten Beispielen wie Konsumentscheidungen werden Rollen, Verhaltensweisen und Handlungshorizonte sichtbar gemacht und hinterfragt. Über die Dauer von vier bis fünf Tagen wird gemeinsam mit Vortragenden diskutiert, gelernt, gelacht und überlegt, wie politisches Engagement in einer globalisierten Welt aussehen kann.

Weitere Informationen zur Südwind Academy inkl. Nachberichte der letzten Jahren gibt es hier.

 
Global Campus und Du?
Wir freuen uns auf eine bereichernde Zusammenarbeit mit Studierenden bei der Planung und Umsetzung der Aktivitäten im Rahmen von Global Campus.

Du
studierst an einer Hochschule in Graz, Innsbruck oder Wien?
bist an entwicklungspolitischen Themen interessiert?
bist kontaktfreudig und teamfähig?
willst deine Erfahrungen und Fähigkeiten bei der Planung und Organisation einer Aktivität von Global Campus einbringen?

Dann melde Dich und es erwarten Dich:
Mitarbeit in einer NGO im Rahmen eines Projekts mit internationaler Ausrichtung (Projektmanagement)
interessante Gespräche, Erfahrungen und Aufgabenbereiche bei der Planung und Umsetzung von Global Campus in Österreich.


Den Kontakt zur Ansprechperson in Deiner Stadt findest Du in der Leiste rechts dieses Texts.

Mehr Informationen zu Global Campus gibt es auf der Projektwebsite unter: www.globalcampus.eu

Fördergeberhinweis