EVOLVET

Logo Schriftzug Evolvet

Ausbildung von Freiwilligen-KoordinatorInnen für Entwicklungsprojekte

Ob Zivildienst in Äthiopien oder freiwilliges soziales Jahr in Ecuador – viele junge Menschen möchten einen Beitrag leisten, die Welt ein Stück gerechter zu machen. Das Engagement geht meist über die heimischen Grenzen hinaus. Es gibt etliche Organisationen, die Freiwillige dabei unterstützen, ein geeignetes Projekt der Entwicklungszusammenarbeit im globalen Süden zu finden, dass Sie sinnvoll unterstützen können. Diese KoordinatorInnen waren häufig selbst zuvor im Einsatz in einem Entwicklungsland und sind meist sensibilisiert für interkulturelle Unterschiede und persönlich aufgeschlossen und engagiert. Doch was braucht es darüber hinaus, um Freiwillige gut vorbereitet in den Projekt-Alltag zu schicken in einem Land des globalen Südens? Genau damit beschäftigt sich das Projekt EVOLVET (European Volunteer Koordinatoren Vocation Education and Training).

In dem zweijährigen Erasmus+ Projekt steht die professionalisierte Ausbildung der KoordinatorInnen von VolontärInnen im globalen Süden im Fokus. Sieben Organisationen aus verschiedenen europäischen Ländern erarbeiten gemeinsam einen Rahmen von Fähigkeiten und Kompetenzen, die KoordinatorInnen in ihrer täglichen Arbeit benötigen. Auf Basis des Rahens entwickeln die PartnerInnen eine Broschüre mit Inhalten und Methoden, das die KoordinatorInnen in ihrer Arbeit auf fachlicher, wie auch zwischenmenschlicher Ebene stärkt. Die Materialien werden während des Projekts mit KoordinatorInnen ausprobiert und qualitativ weiterentwickelt.

Darüber hinaus möchte die Initiative einen Beitrag dazu leisten, dass sich KoordinatorInnen untereinander nicht nur in internationalen Lehrgängen vernetzen und weiterbilden, sondern auch, dass MultiplikatorInnen ähnliche Fortbildungen für KoordinatorInnen im eigenen Land anbieten bzw. fortführen. 

Die Materialien befinden sich derzeit in der Testphase. Sie sind deshalb nur auf Anfrage bei susanne.paschke@suedwind.at erhältlich. Gerne können Sie sie anfordern, wir freuen uns über Ihr Feedback!

PartnerInnen im Projekt EVOLVET sind:

  • CONGDCAR (Spanien, Lead-Organisation)
  • Südwind (Österreich)
  • Art in Tansania Ry (Finnland)
  • LVIA (Italien)
  • Fund for intercultural Education (Polen)
  • Pista Magica - Associação (Portugal)
  • Platforma dobrovolnickych centier ein organizacii (Slowakei)


Mehr Informationen zum Projekt finden Sie:

"like" EVOLVET auf Facebook

Projekt News

Letztes Projekttreffen in Portugal

Vom 26. – 29. April 2017 treffen sich die VertreterInnen der sieben Partnerorganisationen in Porto (Portugal), um das Erasmus+ Projekt EVOLVET gemeinsam abzuschließen.

Das letzte gemeinsame Treffen aller ProjektpartnerInnen steht ganz im Zeichen der Planung der letzten Aktivitäten und eines guten Abschlusses dieser europäischen Initiative. Im Mittelpunkt des Meetings steht die Präsentation des Handbuchs für die Aus- und Weiterbildung von Freiwilligen-KoordinatorInnen. Darüber hinaus wird ein gemeinsamer „Fahrplan“ für die in jeden Partnerland stattfindenden MultiplikatorInnen-Workshops erstellt. Die Workshops dienen dazu, Organisationen, die mit Freiwilligen in Entwicklungsprojekten arbeiten, zu adressieren und ihnen das Handbuch mit seinen vielfältigen Aktivitäten auf interaktive Weise vorzustellen. In Österreich können sich Freiwillige, ExpertInnen und Interessierte am 15. Mai auf der YOUNG VOLUNTEERS-Messe in der Universität Wien über das Handbuch informieren. Am 16. Mai werden dann im Südwind im Rahmen eines Workshops einige Übungen aus dem Handbuch interaktiv präsentiert.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit allen PartnerInnen in Porto!

Das war Warschau!

14 VertreterInnen der Partnerorganisationen des Projekts EVOLVET trafen sich vom 27. bis 30. November 2016, um mit der Umsetzung dieses Erasmus+ Projekts fortzufahren.

Dank eines gut organisierten Programms konnten alle TeilnehmerInnen dieses Projekttreffens die Ergebnisse ihrer bisherigen Arbeit, wie etwa die Materialentwicklung und deren Umsetzung auf nationaler Ebene in Seminaren und Workshops evaluieren. In der Gruppe wurden die Rückmeldungen aus den Seminaren offen besprochen und es wurde diskutiert, wie man die Materialien noch verbessern kann, damit sie in der Aus- und Weiterbildung von Freiwilligenkoordinatoren wirklich relevant sind. Darüber hinaus wurde auch das weitere Fortfahren vereinbart, denn viel Zeit bleibt nicht mehr. Das Projekt befindet sich in der finalen Phase. Auch wurde der Termin für das letzte internationale Treffen im Projekt festgelegt. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen vom 26. - 29. April 2017 in Porto, Portugal bei unseren KollegInnen von Pista Mágica!

Drittes internationales Projekttreffen von EVOLVET in Warschau (Polen)

14 VertreterInnen der Partnerorganisationen des Projekts EVOLVET treffen sich vom 27. bis 30. November 2016, um mit der Umsetzung dieses Erasmus+ Projekts fortzufahren.

Hauptziel des Treffens ist es, die in den letzten Monaten stattgefundenen Workshops, die im Rahmen von EVOLVET von den PartnerInnen entwickelt und durchgeführt wurden, qualitativ zu überprüfen und zu reflektieren.

Mehr erfahren

Erstes Projekttreffen in Spanien

Die VertreterInnen der verschiedenen Partnerorganisationen des Projekts trafen sich vom 9. bis zum 12. Dezember 2015 im spanischen Logroño um eine gemeinsame Basis für die Projektarbeit zu schaffen.

Zweites internationales Projekttreffen von EVOLVET in Helsinki

14 VertreterInnen der Partnerorganisationen des Projekts EVOLVET treffen sich vom 18. bis 21. Mai 2016 in Helsinki, um mit der Umsetzung dieses Erasmus+ Projekts fortzufahren.

Im Fokus steht beim diesem Treffen der Entwurf der Broschüre, die die Aus- und Weiterbildung von KoordinatorInnen von Freiwilligen in Entwicklungsprojekten standardisieren und professionalisieren soll.

Zurück aus Helsinki

Die ProjektpartnerInnen und ExpertInnen des EVOLVET-Projekts trafen sich vom 18. bis 21. Mai 2016, um die nächsten Schritte dieses Erasmus+ Projekts gemeinsam festzulegen.

Das Treffen in Helsinki wurde vom finnischen Partner „Art in Tansania“ ausgerichtet. Grund des Treffens war die Zusammenführung und Abgleichung der bisher geleisteten Arbeit in der Materialentwicklung für die Broschüre. Gemeinsam wurden die einzelnen Kapitel analysiert und Strukturen neu überarbeitet. Endlich bestand die Möglichkeit mit den PartnerInnen zusammen an Kapiteln zu arbeiten und sich Face-to-Face auszutauschen. Am Schluss wurde das provisorische Programm für das internationale Seminar in Wien festgelegt. Dort werden die PartnerInnen und TrainerInnen die Inhalte und Methoden der Broschüre gründlich testen. Wir vom Südwind freuen uns schon sehr, die KollegInnen aus den Partnerländern vom 19.–25. Juni in Wien empfangen zu dürfen!

Erstes Internationales Seminar für Freiwilligen-KoordinatorInnen von EVOLVET in Österreich

Südwind begrüßt die ProjektpartnerInnen vom 19. – 25. Juni 2016 in Wien. Im Mittelpunkt des Workshops steht der Praxistest der bisher entwickelten Materialien.

Der Praxistest ist zugleich eine Schulung für die 15 MitarbeiterInnen der Partnerorganisationen, die anschließend auf nationaler Ebene Trainings für Freiwilligen-KoordinatorInnen anbieten werden. Im Workshop werden alle Materialien der PartnerInnen qualitativ geprüft und verbessert, um anschließend Trainings auf hohem Niveau abhalten zu können. Wir freuen uns auf den Besuch und eine spannende Woche!