PETITION:
Waldschutz in Gefahr
Stoppt die ÖVP-Sabotage!​

Unterstütze uns mit deiner Unterschrift

Der Wald ist weltweit in Gefahr.

Dennoch sabotiert die ÖVP im Alleingang die Umsetzung des wichtigsten EU-Gesetzes gegen Entwaldung.

Wir fordern: Schluss mit der Sabotage! Die ÖVP muss ihren Pflichten nachkommen und die demokratisch beschlossene Entwaldungsverordnung wie vorgesehen umsetzen.

Worum geht’s?

Entwaldung ist weltweit die zweitgrößte Ursache von CO2-Emissionen. Gleichzeitig schwinden ökologisch intakte Naturwälder im Rekordtempo. Dadurch wird das weltweite Artensterben befeuert und die Klimakrise angeheizt. Besonders betroffen sind indigene Menschen, etwa in Südamerika, Südostasien, Südosteuropa oder Nordeuropa, die im Zuge von Entwaldung, Unterdrückung, Vertreibung und Gewalt ausgesetzt sind.

Um dem entgegenzutreten, wurde im Juni 2023 ein neues wegweisendes Gesetz verabschiedet: Die EU-Entwaldungsverordnung ist das stärkste vorhandene Instrument im globalen Waldschutz und ein wichtiges Mittel zur Bekämpfung der Klimakrise und von Menschenrechtsverletzungen.

Trotz der dringenden Notwendigkeit blockieren ÖVP-Minister Totschnig und Kocher dieses wichtige Umweltgesetz und gefährden sogar die weltweite Umsetzung. Diese Untergrabung eines in Kraft befindlichen Gesetzes ist nicht nur ein demokratiepolitischer Skandal, sondern gefährdet auch den dringend notwendigen Schutz der Wälder weltweit. Die Blockade durch Landwirtschaftskammern und ÖVP-Minister basiert zudem auf Falschmeldungen und Halbwahrheiten.

Wir fordern von Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig und Wirtschaftsminister Martin Kocher:

  1. den Stopp der Sabotage auf österreichischer und EU-Ebene
  2. die fristgerechte und gesetzeskonforme Umsetzung der EU-Entwaldungsverordnung
    – Fertigstellung des österreichischen Begleitgesetzes
    – Ausreichend Ressourcen und Personal für Kontrollbehörden
    – Weisungs-Ungebundenheit der zuständigen Behörden
  3. den Stopp von Falschmeldungen zur Entwaldungsverordnung in den Medien
  4. Unterstützungsmaßnahmen für Kleinbäuer:innen bei der Umsetzung

#WaldinGefahr

Details zur Entwaldungsverordnung:

Die Entwaldungsverordnung soll dafür sorgen, dass Produkte nur dann auf den europäischen Markt kommen, wenn sie nicht mit Entwaldung oder Waldschädigung in Verbindung stehen. Die Verordnung bezieht sich auf sieben relevante Rohstoffe, die für 80% der Entwaldung verantwortlich sind: Holz, Kaffee, Kakao, Kautschuk, Rinder, Soja und Ölpalme.

Um sicherzustellen, dass die daraus gewonnen Produkte nicht mit Entwaldung in Verbindung stehen, müssen Marktteilnehmer:innen eine Sorgfaltserklärung vorweisen, die bescheinigt, dass die verwendeten Rohstoffe entwaldungsfrei und legal hergestellt wurden.

Die EU gilt mit einem Anteil von 10 Prozent als weltweit zweitgrößte Importeurin von Produkten, die mit Entwaldung in Verbindung stehen (1990-2008). 90 Prozent der weltweiten Entwaldung gehen auf landwirtschaftliche Nutzung zurück. Waldzerstörung verschlimmert die Klimakrise, führt zu Biodiversitätsverlust und steht häufig mit Verletzungen von Menschenrechten, insbesondere indigener Rechte, in Verbindung.

Quellen:

Ja, ich unterstütze den weltweiten Waldschutz!

Fortschritt: 579 von 5000 Unterschriften

12%

PETITION: Waldschutz in Gefahr! Stoppt die ÖVP-Sabotage!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Anrede*
Name*
Name*
PLZ und Land*
PLZ und Land*
E-Mail*

Mit der freiwilligen Eingabe meiner Telefonnummer erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese zum Zweck der Kontaktaufnahme via Telefon erhoben, gespeichert und verarbeitet werden darf, um mich über den Verlauf dieser Kampagne, über die Arbeit von Südwind und Formen der Unterstützung zu informieren. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Ja, ich unterstütze den weltweiten Waldschutz!

Fortschritt: 579 von 5000 Unterschriften

12%

Die letzten Eintragungen

Die letzten Eintragungen

2024-06-20
Weber M.
2024-06-14
Halbwirth S.
2024-06-07
Walter B.
2024-06-06
Klara S.
2024-06-06
Annie N.
2024-06-06
Martin P.
2024-06-06
Stefan G.
2024-06-05
Philipp S.
2024-06-05
Maria H.
2024-06-03
Mara T.

Sie wollen noch mehr tun?

Mitmachen

Aktivist:in werden

Spenden

Südwind unterstützen

Informiert sein

Newsletter

  Gemeinsam für unser Klima!​

Weil Klimaschutz heißt Menschen schützen.

Weitere Inhalte

Petitionen
Alpine Climate Camps
Klimaschutz ist wichtigstes Anliegen der Jugend