Über das Straßenfest

  • 21. Mai 2016
  • 14–23 Uhr
  • Hof 1 des alten AKH (Spitalgasse 2, 1090 Wien)

Zum Hauptartikel

Seit 32 Jahren findet das Südwind Straßenfest jährlich statt. Die Vision ist es, alle Menschen und Organisationen, die sich für eine bessere Welt einsetzen, zu feiern.

Musik aus aller Welt lädt zum Tanzen ein, Kulinarik aus Asien, Lateinamerika, Afrika und Europa wird angeboten und eine Vielzahl von Kunsthandwerkern sowie sozial und ökologisch engagierter Organisationen stellen aus. Außerdem können Workshops zu Sportarten (wie Capoeira, Yoga, Qigong, ...) und zu globalen Themen besucht werden.

Mittlerweile ist das Südwind Straßenfest das größte entwicklungspolitische Event Österreichs.

Platz für AusstellerInnen

Das Südwind Straßenfest bietet eine Plattform zum Austauschen und Präsentieren von sozial & ökologisch engagierten Organisationen und Initiativen!

Hier ist Platz, Projekte den BesucherInnen vorzustellen, Informationen weiterzugeben und auf sozial & ökologisch engagierte Menschen zu treffen!

Zusammen mit ungefähr 100 anderen AusstellerInnen sind sie ein Herzstück des Straßenfests. Die Konditionen für StandlerInnen sind hier zu finden: http://doku.cac.at/strassenfestinfoblatt16.pdf!

Mehr InfosZur Anmeldung

Kontakt

Tobias Krause | 01/405 55 15 - 317 | wien@suedwind.at

Unsere Werte

Wir stehen für Weltoffenheit, Vielfalt und Fairness. Und genau das Leben wir beim Südwind Straßenfest. Unsere Kriterien für StandlerInnen, Gastro und UnterstützerInnen entsprechen den Werten, die wir beim Straßenfest vertreten.

- Weltoffen und Gewaltfreiheit
Wir lehnen jegliche Form von Diskriminierung und Hetze klar ab.

- Ökoevent
Zusage, die Kriterien eines Ökoevents einzuhalten (http://www.oekoevent.at/kriterien-und-checkliste)

- Fair und Nachhaltig
Das Unternehmen muss in seiner Arbeit sowohl ökologisch, als auch sozial unbedenklich handeln. Im Idealfall werden Werte wie Nachhaltigkeit, soziales Engagement etc. in der Unternehmensphilosophie gelebt.

- Regionale Vielfalt
Vorzug von regionalen Zulieferern

- Keine Parteiwerbung


Das war das Südwind Straßenfest 2015!

Südwind Straßenfest Flyer aus 2015

Am Samstag, dem 30. Mai 2015, stand das Alte AKH in Wien wieder ganz im Zeichen des Interkulturelles Begegnens und Feierns mit Weltmusik, Kulturprogramm, Kunsthandwerk, Essen und Trinken aus Afrika, Asien und Lateinamerika!

Straßenfestvideo 2015

Am 30. Mai 2015 ging es im Hof 1 des Alten AKH wieder bunt zu: mehr als 50 entwicklungspolitische Organisationen, Initiativen und Solidaritätsgruppen feierten bereits zum 31. Mal das Südwind Straßenfest, es wurde zum Austausch und Kennenlernen eingeladen – aber auch die Sinne kamen nicht zu kurz: an weiteren 50 Ständen wurde Kunsthandwerk und Kulinarik aus aller Welt geboten. Das Musikprogramm von BoNGoreaGGe, Véro la Reine und Hertzinger brachte die Menge zum Tanzen, auch Workshopbereich und Jonglierwiese hatten für die 6000 Besucher Spannendes zu bieten.


Eine Besonderheit stellte dieses Jahr die erstmalige Green Event-Zertifizierung dar: im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit wurden sowohl bei der Gastronomie strenge Kriterien zur Lebensmittelbeschaffung und  Müllreduzierung eingehalten, als auch bei den Infoständen Papier gespart: auf diese Leistung sind wir vor allem im Hinblick auf die vielen Beteiligten stolz!
Zum zweiten Mal wurde der Ehrenpreis "Die Seglerin" auf dem Straßenfest verliehen, welcher Menschen auszeichnet, die sich in ihrem Leben langjährig für Gerechtigkeit in der Welt einsetzen. Landschaftsplanerin Irmi Salzer setzt sich für Ernährungssouveränität ein und gegen TTIP.


Die Neuheiten: Auf der Themenbühne ging es kritisch zu bei einem Poetry Slam – sechs KünstlerInnen reimten zum Europäischen Jahr für Entwicklung. Gemütlich auf Teppichen in der Nachmittagssonne wurde den Texten und später den Erzählkünstlern "Dancing Tales" gelauscht. Auch die vom Buskers Festival gestaltete Jonglierwiese und die NoMoneyZone wurden sehr gut angenommen. Dort konnte mitgebrachte Kleidung getauscht werden.


Das gesamte Fest wäre ohne die vielen HelferInnen nicht möglich gewesen, die sich bei Vorbereitung, Auf- und Abbau sowie den vielen von betreuten Südwind ehrenamtlich einsetzten. Ein weiterer Dank gilt allen SponsorInnen der Tombola.

 

Mehr Eindrücke findet ihr auf den Fotos der Südwind Straßenfest Facebookseite. Eine kleinere Auswahl findet sich hier. Bald wird es auch eine Zusammenfassung als Film geben.

 

Wir freuen uns auf nächstes Jahr, um dann wieder ...

 das vielfältige Engagement aller Menschen zu feiern, die sich für eine bessere Welt einsetzen.