Mit Workshops erweitert Südwind den Blick auf die Welt

Cover des Workshop-Folders mit 3 SchülerInnen und Poster "Enough For All, Forever"

Am Beispiel von Kakao, Bananen oder Baumwolle wird Globalisierung in den Südwind-Workshops erfahrbar und begreifbar.

Zielgruppen
Die Workshops richten sich an SchülerInnen und LehrerInnen, die mehr über globale Zusammenhänge wissen wollen.

Methode
Die Workshops orientieren sich am Konzept des Globalen Lernens und werden von geschulten ReferentInnen durchgeführt.

Dauer
Für die Durchführung in Schulen ist eine Dauer von zwei Unterrichtseinheiten vorgesehen. Ein optimaler Ablauf setzt eine gewisse Vorbereitungszeit in den Klassen voraus. ReferentInnen nutzen diese Vorlaufzeit für den Aufbau von Lernstationen und Materialien.

Kosten
Auf Anfrage in den Südwind Büros in Dornbirn, Innsbruck, Salzburg, Graz, Wiener Neustadt und Wien.
 
Qualitätsprinzipien
Südwind ist bemüht, seine Workshops in einer hohen Qualität nach den Grundsätzen des Globalen Lernens anzubieten. Hier können Sie das Qualitätsleitbild der Südwind-Workshops in einer kurzen und einer langen Version nachlesen.

Schulklasse BRG Kandlgasse beim Workshop

Junge Stimmen für Entwicklung

Entwicklungsfragen für Jugendliche

Mehr
Materialien vom Wasser-Workshop

Wasser Welten

Wasser als Grundlage allen Lebens

Mehr
Grafik Hendl mit Reis

Hendl mit Reis

Landwirtschaft in Zeiten der Globalisierung

Mehr

Discover Fairness

Outdoor-Bekleidungs-Branche: "Draußen sein und in bleiben"

Mehr

Durch andere Türen

Wohnen und Lebensstile von Jugendlichen weltweit

Mehr
SchülerInnen beim Kakao-Workshop

Kakao-Workshop

Der Schokolade auf der Spur

Mehr
SchülerInnen beim Cotton-Workshop

Baumwoll-Workshop auf Deutsch und Englisch

Die unbekannte Biografie unserer Jeans

Mehr
SchülerInnen beim Fussballnähen

Fußball-Workshop

Fair Pay : Fair Play

Mehr

Weltsicht entwickeln

Bilder im Kopf - unsere Welt neu entdecken

Mehr