Die Welt im Zenit - Keine Zukunft ohne Regenwald

Das Kulturbüro Grupo Sal ist glücklich, eine der wichtigsten Persönlichkeiten Lateinamerikas in Wien begrüßen zu können – Patricia Gualinga. Am 26. November kommt die Vertreterin der indigenen Gemeinschaft Sarayaku während der Tour auch nach Wien.

DIE WELT IM ZENIT

Keine Zukunft ohne Regenwald/ Am Amazonas entscheidet sich unsere Zukunft

 Auch in diesem Jahr schätzt sich das Kulturbüro Grupo Sal wieder glücklich eine der wichtigsten Persönlichkeiten Lateinamerikas begrüßen zu können – Patricia Gualinga.

Tief im ecuadorianischen Regenwald lebt die indigene Gemeinschaft Sarayaku, die seit vielen Jahren schon einen erfolgreichen Kampf gegen internationale Ölkonzerne führt. Patricia Gualinga ist die historische Führungspersönlichkeit dieser Gemeinschaft und verhindert das Eindringen der Ölkonzerne in ihr Territorium und das Ausbeuten ihrer Bodenschätze. Durch ihren erbitterten Kampf um den Erhalt des Regenwaldes und ihren Einsatz in Sachen Klimaschutz wurde die Gemeinschaft um Patricia Gualinga  schnell zu einem internationalen Symbol der Nachhaltigkeit und des zukunftweisenden Widerstands.

Die Wiener Politologin Isabella Radhuber verleiht Patricia Gualinga in diesem Diskurs ihre deutsche Stimme und verdeutlicht zusätzlich durch ihren eigenen Input die Brisanz und Aktualität des Themas.

Als Frauenprotagonistin übernimmt Patricia Gualinga auch aus frauenspezifischer Sicht eine wegweisende Rolle. In ihrer Funktion als Vorbild und Mentorin vernetzt sie zahlreiche Frauenbewegungen um mit vereinten Kräften für den Regenwald zu kämpfen.

Inzwischen ist ihr  Frauennetzwerk "Frauen für den Amazonas" zur Speerspitze der Bewegung zur Rettung  des Amazonas-Regenwaldes in Ecuador avanciert.

Eine unvergessliche, beeindruckende Veranstaltung, die mit der musikalischen Untermalung des Grupo Sal DUO umso lebendiger wirkt.

 

TOURDATEN:

12. November – 30. November 2019

In Wien am 26. November im ÖGB-Haus! Mehr Infos unter: kulturbuero@grupo-sal.de