Werde Teil der #VoicesOfChange Jugendredaktion

Du interessierst dich für soziale Medien? Du möchtest aktiv werden und dich für Klimagerechtigkeit einsetzen? Du wolltest schon immer wissen, wie eine NGO arbeitet und Kampagnen organisiert?

 

Dann bist du bei #VoicesOfChange genau richtig!

Im Rahmen unserer europaweiten Klimagerechtigkeits-Kampagne #ClimateOfChange suchen wir junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, die Teil unserer Jugendredaktion – und so zur Stimme von #ClimateofChange – werden wollen.

 

Was dich bei #VoicesOfChange erwartet:

  • Eine engagierte Gruppe junger Menschen, die sich gemeinsam für Klimagerechtigkeit einsetzt

  • Du bekommst Skills in professioneller Social Media Kommunikation und lernst, wie man Social Media nutzen kann, um sich für ein Thema einzusetzen

  • Du lernst mehr zu spannenden Themen rund um Klimagerechtigkeit, Klimaschutz, und die Arbeit von Südwind

  • Gemeinsam produzieren wir kurze Videoclips, führen Interviews, machen Reels, Texte und vieles mehr für die Kanäle von Südwind

  • Du kannst mit unserem Team kostenlos zu Events und Festivals reisen, um dort andere für Klimagerechtigkeit zu begeistern

  • Von Juni bis September 2021 treffen wir uns regelmäßig (virtuell oder in echt) und erarbeiten gemeinsam Inhalte, die euch bewegen

  • Am Ende bekommst du ein offizielles Zertifikat, dass du freiwillig am Programm teilgenommen hast

Wie du mitmachen kannst:

  • Du bist zwischen 16 und 26 Jahre alt

  • Du hast zwischen Juni und September 2021 wöchentlich 2-3 Stunden Zeit und Lust, dich dem Thema Klimagerechtigkeit zu widmen - wann und wie oft wir uns treffen vereinbaren wir gemeinsam

  • Du interessierst dich für Social Media Kommunikation und Aktivismus


Schick uns einfach ein kurzes, kreatives Bewerbungsvideo (Story, Reel, TikTok oder Ähnliches) und sag uns, warum du mitmachen möchtest. Wir freuen uns auf deine Nachricht in unserem Email-Postfach isabella.szukits@suedwind.at bis spätestens 8. Juni 2021.

Logo "#ClimateOfChange"

Du willst wissen, was wir sonst noch so tun?

Erfahre hier mehr zur Südwind-Klimaarbeit und zur Kampagne #climateofchange