Die Macht der öffentlichen Hand

Viele Gemeinden, Länder und Städte in Europa bemühen sich bereits darum, dass die Menschen die ihre Computer und Mobiltelefone zusammenbauen, unter menschenwürdigen Bedingungen leben und arbeiten können.

Öffentliche Institutionen sind oft Großabnehmer von IT-Hardware und erwerben diese Produkte häufig auf Grundlage langfristiger Verträge. Sie sind daher in der Lage, Marktchancen für Unternehmen zu schaffen, die sich zur Achtung der Umwelt und Arbeitsrechte und zur Einhaltung von Sicherheitsstandards in globalen Lieferketten verpflichten, und sie können diese Unternehmen zur Rechenschaft ziehen, falls sie ihren Verpflichtungen nicht nachkommen.

Die neuen EU-Vergaberichtlinien stärken dabei ausdrücklich die Forderung nach Einhaltung sozialer Kriterien im gesamten Herstellungsprozess.

Südwind berät Gemeinden, Länder und Städte bei der Implementierung von sozialen
Kriterien in Vergabeverfahren unterstützt.

Nähere Informationen dazu finden Sie auch in der Broschüre Sozial Faire Beschaffung.