Lehrgang "Globales Lernen - Pädagogik für Weltbürger/innen"

(c) Miti Foundation

In Kooperation mit der KPH Graz und Welthaus Graz startet Südwind Steiermark am 13. Oktober 2017 den 3. Durchgang des dreisemestrigen Lehrgangs zu Globalem Lernen.

Warum ein Lehrgang?
Wie bereiten wir unsere Kinder pädagogisch angemessen auf die Herausforderungen unserer Welt vor? Wie finden wir uns selbst in einer immer komplexeren und schnelleren Welt zurecht? Diese Fragen sowie die Themen, Methoden und Werte des Globalen Lernens stehen im Mittelpunkt des Lehrgangs „Globales Lernen – Pädagogik für WeltbürgerInnen".


Die Zugänge des Lehrgangs
Globales Lernen will Lernende dazu ermächtigen, sich kritisch mit sich selbst und ihrer Umwelt in einer globalen Welt auseinanderzusetzen, sich ein eigenes Urteil bilden zu können und sich aktiv für ihre Ansichten einsetzen zu können. Die Erfahrungen, Interessen und Lebenswelten der Lernenden sind Ausgangspunkt des Lernprozesses.

Von- und Miteinander lernen. Gemeinsam begegnen wir durch Dialog, Reflexion und gegenseitige Wertschätzung globalen und individuellen Spannungsfeldern

Theoretische Sachverhalte – praktische Auseinandersetzung. Mit ExpertInnen aus dem In- und Ausland bearbeiten wir zentrale Themen des Globalen Lernens

Methodenvielfalt. Mit verschiedenen Methoden und Unterrichtsmaterialien diskutieren, reflektieren und erproben wir die Umsetzungsmöglichkeiten des Globalen Lernens im Unterricht

Perspektivenwechsel. Exkursionen und Reisen (geplant: Israel im 2. Semester, Venedig im 3. Semester) sowie der Austausch mit Gästen aus Entwicklungsländern schaffen einen persönlichen Bezug zu den Themen

Lernarrangements. Das Lehrgangsteam schafft ein anregendes und vertrauensvolles Lernumfeld, in dem neue Methoden ausprobiert und Inhalte sowie Meinungen auch kontroversiell diskutiert und reflektiert werden können.

Lehrgangsumfang und Zulassungsvoraussetzung
Der 3-semestrige Lehrgang wird mit 18 ECTS-Anrechnungspunkten bewertet und berufsbegleitend abgehalten. Hochschulreife und ein abgeschlossenes Lehramtsstudium sind Voraussetzung für die Teilnahme als ordentliche/r Hörer/in.

Nach Verfügbarkeit der freien Plätze sind auch Personen willkommen, die in ihrer Bildungsarbeit Themen des Globalen Lernens einfließen lassen wollen sowie Personen, die den Lehrgang als wichtig für ihre persönliche Entwicklung erachten.