Globales Lernen im virtuellen Klassenzimmer: Online Workshops für Jugendliche

Südwind Salzburg bietet nun Online - Workshops für die Oberstufe an. Wie bei den bewährten Workshops im Klassenzimmer setzen sich die Teilnehmer*innen interaktiv mit globalen Zusammenhängen auseinander. In einer Videokonferenz erhalten die SchülerInnen Inputs von Südwind-Referent*innen, sehen Kurzfilme und vertiefen die Themen in Kleingruppen.

Themen: "Die Reise meines Handys", "Faire Welt - 17 Ziele" & "Der lange Weg der Jeans - #whomademyclothes"

Technische Anforderungen: Computer, Tablet oder Smartphone mit Mikro, Lautsprecher und Kamera, stabile Internetverbindung

Dauer: 2 UE (max. 100 Minuten)

Zur Vor- und Nachbereitung des Themas werden den Lehrer*innen ergänzend Tipps für (Online-)Materialien zur Verfügung gestellt.

Terminvereinbarung und nähere Infos: sbg@suedwind.at

Die Reise meines Handys

In diesem Webinar wird der komplexe Erzeugungs- und Recyclingweg eines Handys unter die Lupe genommen und auf seine nachhaltige Beschaffung hinterfragt. Das Smartphone ist als Alltagsgegenstand ebenso wie als Statussymbol nicht mehr wegzudenken. Es ist unser Tor in soziale Netzwerke, ins Internet, unsere Uhr und nicht zuletzt unser Telefon. Hinter dem Produkt steht eine lange Kette an Verarbeitungsschritten, in die viele Menschen weltweit eingebunden sind.

Der lange Weg der Jeans - #whomademyclothes

In Österreich fallen jährlich 115.000 t Alttextilien an. Davon wandert mehr als die Hälfte in den Müll. In den letzten 15 Jahren hat sich weltweit die Zahl der erzeugten Kleidungsstücke verdoppelt, während die Dauer der Verwendung immer kürzer wird. Im Webinar werden soziale und ökologische Aspekte der globalen Textilindustrie beleuchtet und Handlungsoptionen für uns alle diskutiert.

Weltsicht entwickeln - Bilder im Kopf

Unsere Welt neu entdecken

Perspektivenwechsel ist angesagt, denn Bilder über die Welt entstehen vornehmlich in unseren Köpfen. Nicht selten rufen sie Vorurteile und Klischees über die "anderen" hervor! Weder sind wir uns dieser Vorstellungen bewusst, noch hinterfragen wir, woher sie kommen!

Wir verrücken unsere Bilder an Hand von verschiedenen Weltkarten und Erzählungen. Dabei reflektieren wir auch unsere eigene Lebenswelt und Lebensqualität. Wir erkennen Unterschiede oder Gemeinsamkeiten, wir diskutieren und hinterfragen. Wir stellen den Bezug zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen her: Was ist das genau? Und wir stellen junge Menschen vor, die sich für eine bessere Zukunft einsetzen.