FAIRE WOCHEN 2020 FÜR DIE AGENDA 2030 – Online-Angebote starten am 15. April

Das Team von Südwind NÖ lädt zum Start der "Fairen Wochen daheim" ein!

o.v.l.n.r.: Andreas Müller, Sieglinde Grünseis, Matthias Haberl
m.v.l.n.r.: Jana Teynor
u.v.l.n.r.: Anna Gatschnegg, Ingrid Schwarz (Regionalstellenleitung), Monika Schneider

Wiener Neustadt, 14. April 2020

Die Fairen Wochen finden heuer bereits zum 19. Mal in Niederösterreich statt – erstmals jedoch online. Gerade jetzt in der Coronakrise braucht es kritische KonsumentInnen, die benachteiligte Produzentinnen und Kleinbauern stärken, und verantwortungsvolle BürgerInnen, die solidarisch handeln. Somit stehen von 15. April bis 30. Mai 2020 nicht nur die FAIRTRADE-Banane und bio-fairer Kaffee im Zentrum. Auch die 17 Sustainable Development Goals, kurz SDGs (UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung) der Agenda 2030 werden online aufgezeigt und rufen zum Mitmachen auf. Südwind Niederösterreich lädt gemeinsam mit dem Land Niederösterreich alle Interessierten ein, sich zu beteiligen.

Hunger. Macht. Profite. Goes Online

Bei drei Online-Filmgesprächen am 16., 23. und 30. April werden Ernährung und Produktionsweisen von Lebensmitteln diskutiert. Die Filme „Danke für den Regen“, „Seeds of Profits“ und „Bittere Ernte“ sind bis 2. Mai online verfügbar: www.hungermachtprofite.at/goesonline

Solidaritäts-Gewinnspiel für den Fairen Handel

Corona fordert uns alle. Globale Abhängigkeiten werden derzeit deutlich wie nie zuvor. Die Krise stellt globale Solidarität auf die Probe. Die ProduzentInnen im globalen Süden treffen die Auswirkungen der Pandemie besonders stark. Um zu Solidarität mit den ProduzentInnen im Fairen Handel zu mobilisieren, lädt Südwind ab sofort bis 30. Mai 2020 zu einem Gewinnspiel auf www.facebook.com/suedwindnoesued ein. Unter den Einreichungen ist bunte Vielfalt willkommen – von Fotos vor dem lokalen Weltladen bis hin zu kreativen Ideen, wie die SDGs und eine „Faire Welt“ thematisiert werden können, ist alles möglich. Zu gewinnen gibt es einen von drei Hauptpreisen, z.B. einen Jahresbedarf an FAIRTRADE Kaffee.

Webinare zu Globalem Lernen/ Global Citizenship Education

Südwind veranstaltet in den Fairen Wochen Webinare für Schulklassen rund um mehr Weltbewusstsein und die SDGs. Anhand von Smartphones, Kakao oder Textilien lernen die TeilnehmerInnen über Zusammenhänge „unseres“ Konsums mit Ausbeutung von Arbeitskraft und Umwelt in anderen Weltregionen. Die TeilnehmerInnen entwickeln Handlungsmöglichkeiten, wie jede und jeder selbst für die Erreichung der SDGs als WeltbürgerIn oder auch als KonsumentIn aktiv werden kann.

 

Link zu Fotos
https://www.suedwind.at/pressefotos/2020/faire-wochen/

Link zu mehr Informationen
https://www.suedwind.at/niederoesterreich/angebote/faire-wochen/faire-wochen-2020/


Rückfragehinweis

Südwind Niederösterreich
Mag.a Jana Teynor, MA, jana.teynor@suedwind.at, 0676/843219600
Dr.in Ingrid Schwarz, ingrid.schwarz@suedwind.at

 

Diese Presseaussendung wird von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit gefördert. Die darin vertretenen Standpunkte geben die Ansicht von Südwind wieder und stellen somit in keiner Weise die offizielle Meinung der Fördergeber dar.

Südwind setzt sich als entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation seit 40 Jahren für eine nachhaltige globale Entwicklung, Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen weltweit ein. Durch schulische und außerschulische Bildungsarbeit, die Herausgabe des Südwind-Magazins und anderer Publikationen thematisiert Südwind in Österreich globale Zusammenhänge und ihre Auswirkungen. Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen, Kampagnen- und Informationsarbeit, engagiert sich Südwind für eine gerechtere Welt. www.suedwind.at/niederoesterreich