#webET2020: Global inequalities in the context of the COVID-19 pandemic

Onlinediskussion der ARGE Entwicklungstagung

am 13. & 14.November je 10.00-16.00 Uhr

©Arge Entwicklungstagung

Keine Frage: Covid-19 verschärft globale Ungleichheiten. Die ärmsten Bevölkerungsschichten in allen Teilen der Welt, die auch in sogenannten „normalen Zeiten“ von der Hand in den Mund leben müssen, wurden durch das abrupte Herunterfahren der Wirtschaft in Hunger und Not getrieben. Autoritäre Regime missbrauchen die Schutzmaßnahmen gegen die Pandemie, um progressive politische Kräfte zu unterdrücken. Mit unseren Gästen aus Brasilien, Peru, Kenia, Südafrika, Uganda und Indien diskutieren wir die Auswirkungen von Covid-19 auf globale Ungleichheiten und regionale Unterschiede (in englischer Sprache). Die #webET2020 findet am 13. & 14.November je 10.00-16.00 Uhr online statt. Nähere Infos und Anmeldung finden Sie hier.

Hinweis: Zwei Tage vorher findet am Mi., 11. Nov. 2020 um 18.30h eine per live:stream übertragene Vorveranstaltung statt, bei der die eine Einführung ins Thema Globale Ungleichheit gegeben wird – mit Karin Fischer, Andreas Exenberger und Andreas Obrecht, zu dieser gelangen Sie hier
sowie auf Facebook.

Links:
Website: https://entwicklungstagung.at/
Facebook: https://www.facebook.com/events/866893713846020/
Twitter: https://twitter.com/webET2020