VERSCHOBEN! Menschenrechte brauchen Gesetze - das Lieferkettengesetz: Die Rolle der Zivilgesellschaft

Diskussionsabend mit Vertreter*innen der Zivilgesellschaft

Die geplante Veranstaltung zum Lieferkettengesetz am 19. Oktober muss leider verschoben werden. Sobald ein neuer Termin feststeht werden wir darüber informieren.

 

Ort: C3 Alois Wagner-Saal, Sensengasse 3, 1090 Wien

Organisator*innen: Südwind Wien in Kooperation mit NESOVE und ÖFSE

Moderation: Natalie Plhak

Gemeinsam mit Werner Raza (ÖFSE), Tina Rosenberg (NESOVE) und Veronika Bohrn Mena (Bürger*innen-Initiative für ein Lieferkettengesetz Österreich) gehen wir der Frage nach, wie es der Zivilgesellschaft - also UNS - gelingen kann gesetzliche Rahmenbedingungen zu verändern, damit Waren des täglichen Konsum fair und umweltverträglich hergestellt werden.