Netzwerktagung EUropa in der Schule

Neuer Schwung für Europas Demokratie - Europapolitische Bildungsarbeit im Klassenzimmer

Mo, 16.11.2020 10:00-15:00

©Südwind

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf Gesellschaft und Wirtschaft sind derzeit noch nicht gänzlich absehbar. Um den europäischen Aufschwung anzukurbeln, hat die Europäische Union einen umfassenden Aufbauplan #NextGenerationEU entwickelt. Die Leitinitiativen der EU – ökologischer und digitaler Wandel – sollen auch bei der Belebung der europäischen Wirtschaft eine wichtige Rolle spielen. Der europäische Grüne Deal gilt daher auch als neue Wachstumsstrategie der EU. Denn der Klimawandel kennt wie Pandemien keine Grenzen. Globale Probleme erfordern gemeinsame Antworten und gemeinsames Agieren, das gerade von jungen Menschen eingemahnt wird.

Besondere Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang dem offenen und inklusiven Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern zu, damit diese die Debatte um Europas Zukunft stärker mitgestalten können.

Um die europapolitische Bildungsarbeit zu Klimapolitik zu fördern, beleuchtet die Jahrestagung „EUropa in der Schule“ wichtige Aspekte des #EuropeanGreenDeal mit Blick auf die nationale wie gesamteuropäische Ebene und bietet Diskussionsmöglichkeiten mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Praxis und Politik. Der Nachmittag bietet die Gelegenheit, pädagogische Angebote für Schulen kennenzulernen und zu erproben.

Anmelden bei EUropainderSchule@politik-lernen.at bis Fr, 13. November 2020.

Weitere Infos auf www.politik-lernen.at/jahrestagung2020