Klimagerechtigkeit - Bleiben wir am Boden

Empfang zum internationalen Tag der Mutter Erde

22.04.2024 in Mäder

Ein inspirierender Abend in drei Akten

im J.J. Ender Saal, Schlößleweg 3, 6841 Mäder

  1. Vortrag „Klimagerechtigkeit - bleiben wir am Boden“ von Prof. (FH) Heinz Allgäuer-Hackl: Wir tauchen in innovative und kritische Perspektiven zum Umweltschutz ein, beleuchten die Rolle moderner Technologien und hinterfragen den mechanistischen Denkrahmen, der u.a. die „Grüne Revolution“ der 60er Jahre geprägt hat. Wir stellen die Frage, ob ein sozial-ökologischer, gemeinwohlschaffender Lebensstil Lösungen bietet.
  2. Stimmen zu globaler Solidarität aus Vorarlberg und Schweiz mit Kolumbien, Tansania und Äthiopien: Anhand praktischer Beispiele erfahren Sie, was „Klimagerechtigkeit - bleiben wir am Boden“ in der Gegenwart und für unsere gemeinsame Zukunft bedeutet. Diese Geschichten und Erfahrungen zeigen, wie globale Solidarität und lokales Handeln ineinandergreifen können, um echte Veränderungen herbeizuführen.
  3. 7 konkrete Handlungsschritte für einen revolutionären Wandel: Diese Schritte sind ein Leitfaden, um persönlich und gemeinschaftlich zu einer nachhaltigeren und gerechteren Welt beizutragen.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Anreise mit Öffis wird empfohlen.

 

Detailprogramm