Südwind AktivistInnen- Mahnwache in Gedanken an Rana Plaza

Di, 24. April 2018, 16:30 Uhr, Annasäule Innsbruck

Treffpunkt: Nord-Süd-Bibliothek

Anmeldung unter aktivismus.tirol@suedwind.at

Am 24.4. jährt sich die Tragödie von Rana Plaza. Die Südwind AktivistInnen halten in Gedanken an die Opfer der Tragödie eine Mahnwache an der Anna Säule in der Maria-Theresienstraße. Nicht nur, um die an die Tragödie zu erinnern, sondern auch, um Aufmerksamkeit darauf zu lenken, was danach passiert ist und was noch passieren muss!

Am 24.04.2013 brach in Savar nahe der bangladeschischen Hauptstadt Dhaka ein neunstöckiges Gebäude zusammen, welches fünf Textilfabriken beherbergte. Das bis heute größte Unglück in der Geschichte der Textilindustrieforderte 1138 Menschenleben und über 2000 Verletzte und steht symptomatisch für die desolaten Arbeits- und Sicherheitsbedingungen in der gesamten Textil-, Kleider- und Schuhindustrie weltweit. Weltweit hat sich auf Basis des Gedenktags des Unglücks in Bangladesh eine Bewegung in Gang gesetzt.

Die Südwind AktivistInnen wollen am 5. Jahrestag noch einmal darauf hinweisen, wie wichtig es ist, dass für Kleidung niemand sein Leben riskieren muss!

Du willst dabei sein? Dann gib uns unter aktivismus.tirol@suedwind.at bescheid, wenn du kommen willst und dann steht einer erfolgreichen Aktion nichts mehr im Wege!

Wo? Treffpunkt: Nord-Süd-Bibliothek, Leopoldstraße 2, 2. Stock, Innsbruck

Wann? 24. April 16:30 Uhr.

 

JedeR ist herzlich willkommen, dabei zu sein!

Mehr Informationen zu den Südwind-AktivistInnen bzw. zum AktivistInnen-Newsletter gibt es hier.

Hier geht es zur Facebook-Seite der AktivistInnen und zum AktivistInnen-Blog.