Schokoladen-Check am Tag gegen Kinderarbeit

Südwind fordert ein Ende der Ausbeutung von Kindern auf Kakaoplantagen und veröffentlicht einen Schokotafel-Check.

Rund eine Million Kinder besuchen in Österreich die Schule. Doppelt so viele Kinder arbeiten allein in Ghana und in der Elfenbeinküste auf Kakaoplantagen. Laut Internationaler Arbeitsorganisation (ILO) sind es weltweit rund 85 Mio. Kinder, die unter ausbeuterischen Bedingungen in Steinbrüchen, auf Elektro-Müllhalden oder Kakaoplantagen ihren Lebensunterhalt verdienen müssen.

Am weltweiten Aktionstag gegen Kinderarbeit, dem 12. Juni, fordert Südwind ein Ende der Ausbeutung und eine gerechte Entlohnung der Kakaobauern und -bäuerinnen. „Bekämpft man die Armut, bekämpft man die Ausbeutung von Kindern”, fasst es unsere Kakao-Expertin Caroline Sommeregger zusammen.

Schoko-Check
Als Einkaufstipp für KonsumentInnen veröffentlichte Südwind und gemeinsam mit GLOBAL 2000 einen Schokoladen-Check. Ein Ampelsystem informiert über die ökologische und soziale Qualität von 27 Schokolade-Tafeln.

Testsieger wurden die Schokoladentafeln „CARIÑO Zartbitter“ von EZA, „free from Bio-Vollmilch-Schokolade“ sowie „Premium Zotter“ von Spar, „Bio-Vollmilchschokolade mit ganzen Haselnüssen“ von Ja! Natürlich und „Fairglobe Bio-Vollmilch-Schokolade“ von Lidl. Zwölf weitere Schokolade-Tafeln konnten entweder aufgrund ihrer sozialen oder ökologischen Verträglichkeit positiv, also mit grün bewertet werden. Sechs sind nur unzureichend zertifiziert und wurden mit orange bewertet. Vier der Schokolade-Tafeln wurden, aufgrund der fehlenden Zertifizierung und der prekären Umwelt- und Produktionsbedingungen im konventionellen Kakaoanbau, als sozial und ökologisch bedenklich eingestuft.

Unternehmenseigene Nachhaltigkeitsinitiativen der Schokolade-Anbieter wurden nicht positiv bewertet, da sie nicht unternehmensunabhängig definiert und kontrolliert sind.

In den letzten Jahren sind die bio-fairen Schokoladen in den Supermarktregalen immer mehr geworden. Weiter so!

Mehr erfahren im Schokoladen-Check