Kleidung in Bangladesch

Oktober 2006


"Kleidung hautnah in Bangladesch"


Nachdem das Südwind Aktionsteam ein Fax der National Garments Workers Federation mit der Bitte nach Bangladesch zu kommen, um die ArbeiterInnen der Bekleidungsindustrie zu unterstützen, bekommen hatte, machten es sich Ende Oktober auf den Weg dorthin.
In zahlreichen Interviews mit ArbeiterInnen, NGOs und Gewerkschaften wurde immer wieder eindringlich darum gebeten den KonsumentInnen in Österreich von ihrem Schicksal zu erzählen und so den Druck auf die Unternehmen für faire Arbeitsbedingungen zu erhöhen. Denn Boykott ist für die zwei Mio. ArbeiterInnen der Bekleidungsindustrie Bangladeschs keine Lösung, weil die Jobs dringend gebraucht werden.

   
Während des 14tägigen Aufenthalts gelang es dem Südwind-Team einen tiefen Einblick in die schwierige Situation der TextilarbeiterInnen zu gewinnen und u. a. für einen Beitrag in der ORF Sendung "Thema" zu dokumentieren. Am 22. November 2006 fand eine Pressekonferenz über "Handeln für Eine Welt" in Bangladesch statt. Auf Der Standard, Die Presse und auf www.orf.at wurde darüber berichtet.
Weitere Information zum Thema Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie finden sie auf der Homepage der Clean Clothes Kampagne.

Zum Downloaden und Weiterlesen:
Fotos Bangladesch und von der Pressekonferenz
Presseaussendung
Artikel im Südwind Magazin (Dezember 2006)
Nähen für Hungerlöhne unter Lebensgefahr (Südwind Agentur Folder 2006)