Probleme mit der Darstellung des Newsletters? Hier gehts zur Online-Version
südwind_newsletter_logo
border_side
Liebe Südwind FreundInnen!

Das „Europäische Jahr für Entwicklung“ schließt im Dezember mit dem Monatsthema "Menschenrechte".

Die Südwind Infothek ist von 21.12.2015 bis einschließlich 10.01.2016 geschlossen.
Wir wünschen erholsame Feiertage!


Südwind News und Termine:

Südwind im Kino: Zwischen Himmel und Eis, 11.12.2015, Moviemento Linz

Denk.Mal.Global: Welt.Macht.Gesundheit, mittwochs, 13.01. - 03.02.2016, VHS Linz

Projektrückblick: Gewerkschaften und NGOs für menschenwürdige Arbeit weltweit!

Projektrückblick: TriNet Global

App: Change your Shoes

Jetzt ein Projekt mit Crowdfunding unterstützen: On the move

Südwind Bibliothek - Entlehntipps:

Buch: Menschen.Rechte.Wirtschaft

Posterset: Demokratie und Menschenrechte - ihr Erblühen ist unsere Sache!

Spiel: Humanu - Du hast Recht(e)!

Weitere empfehlenswerte entwicklungspolitische Termine & Informationen:

CINÉMA AFRICAIN!, 26.11. - 28.11.2015, Stadtwerkstatt Linz

Climate March Linz, 28.11.2015, Treffpunkt: Musiktheater Linz

Südwind News und Termine
Zwischen Himmel und Eis
Südwind im Kino
Termin: Fr., 11. Dezember
Uhrzeit: 20 Uhr

Ort: 
Moviemento Linz, OK Platz 1, Linz

Die Klimakonferenz von Paris (COP 21) vom 30.11.-11.12.2015 soll in einem Klimaabkommen münden, das alle Länder in die Pflicht nimmt. Südwind im Kino lenkt am letzten Tag der Konferenz den Blick auf den Klimaschutz. „Zwischen Himmel und Eis“ von Oscar®-Preisträger Luc Jacquet dokumentiert auf eindrucksvolle Weise die unermessliche Schönheit, aber auch die extreme Verwundbarkeit unseres Planeten. Der Dokumentarfilm verbindet bildgewaltiges Naturerlebnis und spannendes Antarktisabenteuer, aber ist vor allem eines: ein bewegendes Plädoyer für den Klimaschutz.

In Kooperation mit dem Klimabündnis OÖ sind ExpertInnen eingeladen, die an diesem Abend mit dem Publikum über Klimaschutz und die Verhandlungen in Paris diskutieren.

top
Welt.Macht.Gesundheit
Denk.Mal.Global 2016
Die Vortragsreihe widmet sich im kommenden Jahr dem brisanten Thema globale Gesundheit.
 
Ort: VHS Linz, Wissensturm, Kärntnerstr. 26, Linz

Doris Burtscher: Kulturabhängige Wahrnehmung von Gesundheit und Krankheit

Termin: Mi., 13. Jänner 2016
Uhrzeit: 19 Uhr

Klaus Werner Lobo: Multis machen krank
Termin: Mi., 20. Jänner 2016
Uhrzeit: 19 Uhr

Hedwig Diekwisch: Die Machenschaften der Pharmakonzerne
Termin: Mi., 27. Jänner 2016
Uhrzeit: 19 Uhr

Werner Rätz: Gesundheit ist (k)eine Ware
Termin: Mi., 3. Februar 2016
Uhrzeit: 
19 Uhr

Eintritt frei!

Nähere Informationen finden Sie hier.
top
Gewerkschaften und NGOs für menschenwürdige Arbeit weltweit!
Rückblick auf eine dreijährige Projekt-Zusammenarbeit

Ein runder Tisch für faire Arbeit mit Südwind, weltumspannend arbeiten Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Ulrike Lunacek u.a. im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EESC) in Brüssel rundete das Projekt „Menschenwürdige Arbeit für menschenwürdiges Leben“ ab. TeilnehmerInnen der Lehrgänge „Global denken, global handeln“ aus allen sechs Projektländern (Österreich, Rumänien, Bulgarien, Polen, Litauen und Brasilien) besuchten während einer Studienreise von 10. -12. November 2015 verschiedene Institutionen und NGOs in Brüssel und diskutierten im EESC die Umsetzung des neuen Entwicklungsziels „Decent work“ für alle.

Während der dreijährigen Projekt-Zusammenarbeit entstanden praktische Materialien für die Bildungsarbeit:
Eine Wanderausstellung und eine 52-seitige Broschüre beschreiben unter dem Titel „Global arbeiten, global handeln“ die Welt der Arbeit.

Download Wanderausstellung

Download Broschüre

Weitere Projektmaterialien und ein Skript des Lehrgangs finden Sie hier.

top
TriNet Global
Projektrückblick
Am 2. Dezember findet die letzte Veranstaltung im Rahmen des dreijährigen, von der EU geförderten Projekts, TriNet Global in Wien statt. Ein runder Tisch zu "sozial fairen Vergabekriterien in der textilen Zulieferkette" spannt den Bogen über die Themen, die dieses Projekt abgedeckt hat: globale Verantwortung, Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeit. TriNet Global machte es sich zur Aufgabe AkteurInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zu vernetzen, deren Wissen zu den genannten Themen zu verbessern und Kooperationen anzuregen. So wurden Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zu Agenten für den Wandel. Stolz können wir auf die letzten drei Jahre zurückblicken in denen Linz zur FAIRTRADE-Stadt wurde, wir bei zahlreichen Infoständen informierten, Netzwerke aufbauten, uns mit Universitäten zu dem Thema auseinandersetzten, CSR in Unternehmen in Seminaren vermittelten und viele Materialien erstellten, die auch nach dem Projekt Verwendung finden werden. Dazu zählt unter anderem das Handbuch zum Planspiel "Simulate Economy", der Nachhaltigkeitsguide "Wegweiser" oder eine Broschüre zur sozial fairen Beschaffung und viele andere Materialien.

Nähere Informationen zum Projekt: hier klicken!

Download der Materialien:
Handbuch: "Simulate Economy"
LehrerInnen-Modul: "Simulate Economy"
Nachhaltigkeits-Guide für Linz: "Wegweiser"
Broschüre: "Sozial faire öffentliche Beschaffung"
Faltguide: "Stationen des Wandels in Alsergrund"


top
App: Change your Shoes
Jetzt Schritte für faire Schuhe sammeln!

Machen Sie den ersten Schritt zur Sicherstellung einer fairen und transparenten Schuhindustrie. Laden Sie die App noch heute herunter und beteiligen Sie sich an dem virtuellen Marsch nach Brüssel.

Download der App für iOS hier klicken!

Download der App für Android hier klicken!

Für mehr Informationen hier klicken.
top
Crowdfunding: On the move
Jetzt unterstützen!
ON THE MOVE ist ein Projekt, das Südwind bei der Crowdfunding-Plattform
von respket.net eingereicht hat. Die Idee ist, das Thema Migration und
Flucht in eine "global Perspektive" zu setzen und den Menschen, die
heute Bedenken, Sorgen und Ängste aufgrund der Flüchtlingsbewegung
haben, die Kompelexität  der Zusammenhänge zu erklären.
Im Rahmen des Projektes wollen wir einen Workshop für Jugendliche
entwickeln und diesen in Schulen und Jugendzentren einsetzen, um das
Thema "Flucht und Migration" offen und multidimensional zu diskutieren.

Helfen Sie mit, das Projekt zu verwirklichen!
top
Südwind Bibliothek
Entlehntipps

Im letzten Monat des „Europäischen Jahr für Entwicklung“ stehen die Menschenrechte als Monatsthema im Fokus. Aus unserer Infothek empfehlen wir dazu ein Spiel, eine kleine Ausstellung und eine Broschüre, die die Verknüpfung von Menschenrechten und Wirtschaft beleuchtet:


Broschüre: Menschen.Rechte.Wirtschaft

Wien: Netzwerk Soziale Verantwortung, 2014
Verfasser: Kaufmann Marieta und Fiala Franz

Die Publikation wirft die Frage auf, wie in Österreich ansässige Unternehmen für Verletzungen von Menschenrechten, durch sie selber, Tochter- oder Zulieferfirmen, zur Verantwortung gezogen werden können. Auch befasst sich die Publikation mit der Frage, wie sichergestellt werden kann, dass Menschenrechtsverletzungen sanktioniert werden und damit auch präventiv (im Sinne eines Risikomanagements der Unternehmen) wirken können. Schließlich fragt das Gutachten auch nach Möglichkeiten von Opfern von Menschenrechtsverstößen, sich an österreichische Gerichte zu wenden.


Posterset: Demokratie und Menschenrechte - ihr Erblühen ist unsere Sache!
Eine der Prioritäten der österreichischen Präsidentschaft im Europarat (von November 2013 bis Mai 2014) war die Erziehung zur demokratischen StaatsbürgerInnenschaft. Unter dem Motto "Demokratie und Menschenrechte - ihr Erblühen ist unsere Sache! Machen wir uns auf!" lädt das Posterset in 7 Motiven zur aktiven StaatsbürgerInnenschaft in.

Spiel: Humanu - Du hast Recht(e)!
Altersgruppe: 12-18 Jahre
Für 4 bis ca. 30 SpielerInnen ab 13 Jahren

Beschreibung: Dieses Kartenspiel kombiniert Spielspaß mit Wissensvermittlung über Menschenrechte. In Teams wird debattiert, gezeichnet und Pantomime gespielt. Durch Alltagssituationen werden Spielende an Menschenrechtsfakten und Handlungsmöglichkeiten herangeführt. Die Aufgaben und Aktionskarten sind sortiert nach Wissen, Reflexion, Handeln und decken drei Themenfelder ab: Grundlagen der Menschenrechte, Diversity und Kinderrechte. Das Spiel kann in der schulischen wie auch außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung eingesetzt werden.

Neben den vorgestellten Entlehntipps verfügt die Südwind Bibliothek über zahlreiche weitere aktuelle Bücher, DVDs und Unterrichtsmaterialien zu globalen und entwicklungspolitischen Themen.

Recherchieren Sie den Bestand unserer Bibliothek online!

top
Weitere empfehlenswerte entwicklungspolitische Informationen und Veranstaltungen
CINÉMA AFRICAIN!
Afrikanisches Kino im Saal der Stadtwerkstatt
Termin: Do., 26. November -  Sa., 28. November
Ort: Stadtwerkstatt, Kirchengasse 4, 4040 Linz

Kino im Saal der Stadtwerkstatt mit aktuellen Spiel,- Dokumentar- und Kurzfilmen vom afrikanischen Kontinent – großteils Österreichpremieren!

Als Gegenbilder zur vorherrschenden „Afrika“ Rezeption spannen wir den Bogen von einer postapokalyptischen Lovestory in Addis Abeba, der LGBTI Bewegung in Kenia, einem britisch-nigerianischen Comedy Drama zweier Brüder in London, dem Afro-Hipster Milieu in Johannesburg, Kuduro Musik in Angola, einem Pidgin Rap Musical in Accra,  afrofuturistischer Raumfahrt in Zambia, Internet-Betrug gepaart mit Voodoo Magie in Ghana, einem Superhelden in Burkina Faso bis hin zu einem einsamen Hitler Klon in Äthiopien.

Das Programm finden Sie hier.
top
Climate March Linz
SYSTEM CHANGE NOT CLIMATE CHANGE!
Termin: Sa., 28. November
Uhrzeit: 14 Uhr

Treffpunkt:
Am Volksgarten 1 (vor dem Musiktheater), 4040 Linz

Der Klimawandel ist nicht nur eine Umweltkrise, sondern auch eine Krise der globalen Gerechtigkeit und unseres Wirtschaftssystems. Er bedroht das Leben und die Existenzgrundlagen gerade von ohnehin Benachteiligten, führt so zu Perspektivenlosigkeit und Radikalisierungen und wird in Zukunft noch viel mehr Menschen zur Migration zwingen.

Deshalb setzen wir am Samstag mit einem friedlichen Spaziergang ein Zeichen gegen den voranschreitenden Klimawandel.


Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Facebook-Veranstaltung
top
border_side

Wir wünschen gute Unterhaltung bei den Südwind Veranstaltungen und freuen uns auf Ihr/euer Kommen!

Südwind - Verein für Entwicklungspolitik und globale Gerechtigkeit - Oberösterreich

Südtirolerstraße 28, 4040 Linz | 0732 / 795664 | ooe@suedwind.at | www.suedwind-agentur.at/ooe
Beratungszeiten der Südwind Bibliothek: Di 14:00 - 18:00 Uhr | Mi, Fr: 10:00 - 14:00 Uhr | oder nach telefonischer Vereinbarung

Suedwind_EYD_Motto
Jahr der Entwicklung
www.entwicklung.at

Spendenabsetzbarkeit:
Spenden an Südwind Oberösterreich sind steuerlich absetzbar, wenn sie auf das Spendenkonto eingezahlt werden:
Hypo OÖ, IBAN: AT82 5400 0003 0037 1036
südwind_boot_logo
Ihnen gefällt unsere Arbeit? Und sie wollen uns unterstützen und mithelfen die Ungerechtigkeiten unserer globalisierten Welt zu bekämpfen?
Wir laden Sie ein: Kommen Sie an Bord, werden Sie Teil der Südwind-Crew und unterstützen Sie uns auf besondere Art und Weise durch einen regelmäßigen finanziellen Beitrag!
Werden Sie Südwind AktivstIn und gestalten Sie die Arbeit von Südwind aktiv mit.
Oder übernehmen Sie Verantworung und werden Sie Mitglied des Südwind Regionalverein Oberösterreich.

Wir sind der Wind!

Wenn Sie kein weiteres Interesse an unserem Newsletter haben, antworten Sie bitte mit dem Betreff "Newsletter abbestellen!".