Von der Almwiese zur Sojaplantage: Futtermittel global

Wofür sollen die landwirtschaftlichen Flächen der Welt genutzt werden? Für die Produktion von Nahrung, Futter oder Energie? Welche Rolle spielen Sojaimporte für die Tierfütterung in der österreichischen Landwirtschaft? Und warum tragen wir, wenn wir weniger Fleisch essen, zur Sicherung der Welternährung bei?

Die kompakte Ausstellung informiert über Fleischkonsum, Futtermittelimporte und heimische Alternativen beim Futtermittelanbau. Themen sind

  • Futtermittel weltweit
  • Wachsender Fleischkonsum
  • Landwirtschaft für Tank, Teller oder Trog?

Erstellt 2014 von Südwind Tirol.

 Präsentationsform: 3 Roll-Ups

Zielgruppe: Kinder und Jugendlich ab 14 Jahren und Erwachsene

Raumbedarf: siehe Präsentationsform

Zeitraum: ca. 2 Wochen

Bezug zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs): 2 - Ernährung sichern, 12 - Nachhaltige Konsum und Produktionsweisen, 15 - Landökosysteme schützen