TEE - AUFGUSS MIT GENUSS - VIELFALT UND FASZINATION VON CAMELLIA SINENSIS

BesucherInnen bei der Eröffnung der Teeausstellung des Südwind

Tee ist nach Wasser das meistkonsumierte Getränk der Welt. Seine Geschichte beginnt in China, wo seit tausenden Jahren Aufgüsse aus den Blättern des Teestrauchs genossen werden. Die Ausstellung wirft einen umfassenden Blick auf die Kulturpflanze Camellia sinensis. Sie spannt den Bogen von den Menschen, die den Tee anbauen, zu denen, die ihn genießen. BesucherInnen erhalten einen Überblick über die Geschichte des Teetrinkens von den Anfängen in China hin zu neueren Trends wie Bubble Tea. Die sozialen und ökologischen Problemfelder der Teeproduktion und die Bedeutung für den globalen Handel werden beleuchtet. Ergänzend zeigen konkrete Beispiele aus verschiedenen Ländern, wie fairer und ökologischer Anbau aussehen kann.

Die Ausstellung wurde 2019 von Südwind OÖ in Kooperation mit dem Botanischen Garten Linz, EZA Fairer Handel und der Dreikönigsaktion gefördert von Land OÖ, Gesellschaft für politische Bildung, FARITRADE Stadt Linz und Green Event entwickelt.

Präsentationsform: 18 Stoffbanner (120 x 85 cm), mit Schnur und Haken zum Aufhängen + Begleitmaterial; auch als Poster verfügbar (A1)

Raumbedarf: ca. 80 m²

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene

Zeitraum: ca. 2 Wochen

Bezug zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs): 1 - Armut beenden, 2 - Ernährung sichern, 8 - Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle, 12 - Nachhaltige Konsum und Produktionsweisen, 15 - Landökosysteme schützen