Abgedreht statt abgespeist

Ein Workshop zum Video-Clip-Dreh zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Ernährung  im globalen Kontext. Ob soziale Entwicklung, wirtschaftlicher Fortschritt, Klimawandel, Frieden und Sicherheit, alle aktuellen globalen Herausforderungen hängen mit dem Thema Ernährung zusammen.

Viele Zusammenhänge sind offensichtlich, andere wieder nicht. Widersprüche gibt es aber viele. Während z.B. über 800 Millionen Menschen weltweit Hunger leiden, werden in den reichsten Ländern Lebensmittel verschwendet und Übergewicht grassiert. Immerhin entstehen immer wieder neue Initiativen und Bewegungen, die Konsumgewohnheiten kritisch hinterfragen und sich für faire Produktionsweisen einsetzen.

2015 wurden von den Vereinten Nationen die SDGs (Sustainable Development Goals / Nachhaltige Entwicklungsziele) für die Zukunft der Welt und ihrer BewohnerInnen verkündet. Das Thema Ernährung spielt dabei – wie oben erwähnt – eine eminent wichtige Rolle.

Durch diesen Workshop sollen Jugendliche angeregt werden, über diese Weltziele (SDGs) im Allgemeinen und im Speziellen über die Rolle von Ernährung im Kontext der heutigen Welt nachzudenken. Kreative Ideen sind gefragt und ihre Verbreitung über soziale Medien und Netzwerke ist besonders wichtig.

Ziele des Workshops sind daher:

  • Kennenlernen der SDGs
  • Zusammenhänge zwischen Ernährung und einzelnen SDGs erkennen und analysieren können
  • Grundwissen zu Filmästhetik und Kurzfilm-Realisation erwerben
  • Basierend auf dem Gelernten und dem Reflektierten einen Kurzfilm rund um „SDGs und Ernährung“ konzipieren und drehen
  • Mit anderen gemeinsam an der Entstehung des Kurzfilmes arbeiten

SDG: 1, 2, 3, 12
Dauer:
120 Minuten
Zielgruppe: Jugendliche ab 14 Jahren oder ab der 8. Schulstufe
Gruppengröße: bis 20 Jugendliche oder eine Schulklasse
Platzanforderung: Klassengröße (extra Raum dazu hilfreich)
Benötigtes Material in der Schule: Beamer, Lautsprecher, ggf. Smartphone von SchülerInnen, PC (Bei der Buchung bitte bekanntgeben, ob diese Geräte vor Ort vorhandeln sind oder nicht) 
                                                                                                                

Termine können mit den Südwind-Büros in Wien, Linz und Dornbirn vereinbart werden.