Die Klimakatastrophe und Migrationsbewegungen stellen zwei scheinbar getrennte globale Herausforderungen dar. Sie sind jedoch untrennbar miteinander verbunden. Deshalb ist es wichtig, dass man sie auch nicht isoliert voneinander betrachtet sondern Interdependenzen berücksichtigt.

In diesem herausfordernden Kontext richtet sich das Erasmus+ Projekt Beyond the Tales an Jugendarbeiter*innen und Lehrer*innen, um Wissen und Informationen zu vermitteln, die darauf abzielen, Kompetenzen und ein kritisches Verständnis der Klimamigration zu erwerben und zu stärken.

Durch den bewusstseinsbildenden Ansatz wollen wir auch die Verbindung und Solidarität zwischen Jugendarbeiter*innen, Lehrer*innen und jungen Menschen fördern und stärken sowie Verständnis und Solidarität verbreiten und zur Aktivierung für eine klimafreundliche und sozial gerechte Gesellschaft anregen.

Beyond the Tales ist ein Erasmus+ Projekt, koordiniert von Humanitas (Slowenien) in Zusammenarbeit mit Südwind (Österreich), Umanotera (Slowenien), CEPS (Spanien) und LDA Mostar (BIH).

Projektresultate

  • Informationsblätter: Zum internen Kapazitätsaufbau hat jeder Projektpartner seine Expertise den anderen Projektpartnern in Form eines Online-Workshops zur Verfügung gestellt. Daraus entstanden sind 5 Informationsblätter, die in Englisch sowie auf den Landessprachen nun auch anderen Organisationen zur Verfügung stehen.

  • Leitlinien für die Jugendarbeit: Geben Hinweise, wie sensible Themen wie Migration und Klimawandel angesprochen werden können.

  • Lehrgang Klimamigration: Der Lehrgang basiert auf nicht-formalen Bildungsmethoden und auf einer Kombination aus Online- und Offline-Methoden (Videos, Aufgaben, praktische Arbeit in Paaren, Feldarbeit mit jungen Menschen).

  • "Beyond the tales" global – Erfahrungsberichte von Jugendlichen zu Klimawandel und Migration: Jugendliche aus den Projektländern werden mit Jugendlichen aus dem globalen Süden in Kontakt gebracht. Aus Interviews mit den Jugendlichen aus dem globalen Süden zu ihrem persönlichen Erleben der Klimakatastrophe wird ein Buch entstehen, das zum Handeln ermutigen sollte.

Förderhinweis: